Zwei Siege stehen beim BSV-Nachwuchs zwei Niederlagen gegenüber

Während die weibliche C-Jugend bereits am Samstag überraschend deutlich punkten konnte, holte sich die männliche E-Jugend am Sonntag zum Spieltagauftakt in der Benndorfer Sporthalle zwei Punkte. Die männliche B-Jugend sowie die weibliche E-Jugend mussten dagegen in heimischer Halle deutliche Niederlagen hinnehmen.

Starke mannschaftliche Vorstellung des BSV in Wolfen


Wolfen/ Am Reformationstag ging es für die weibliche C-Jugend des BSV 1928 Klostermansfeld nach Wolfen. Hier traf man in der Anhalt-Süd Liga auf den SV Finken Raguhn, ein Team, das man bisher nur von den Ergebnissen einschätzen konnte. Deshalb hatte Trainer und Mannschaft mit einem gleichwertigen Gegner gerechnet. Doch zur Freude aller, konnte der BSV sich schnell absetzen und mit 5:0 in Führung gehen. Die Abwehr war sehr sicher und ließ kaum Chancen des SV zu. Sollte doch ein Ball durchkommen, dann parierte ihn Lisa Sommereisen, die eine starke Leistung ablieferte. Das unterstrich sie auch mit insgesamt drei gehaltenen Strafwürfen. Im Angriff konnte der BSV weiter schalten und walten wie er wollte. Kurz vor der Pause musste man dann doch noch den ersten Treffer hinnehmen und ging so mit einer 13:1 Führung in die Kabine.
Angetrieben von Jule Nathow legte der BSV auch in der zweiten Halbzeit nach. Nathow schaffte es ein ums andere Mal die Abwehr der Gastgeber in Bewegung zu bringen und so Lücken für ihre Mitspielerinnen zu kreieren. Davon konnte vor allem Hanna Gebhardt profitieren, die insgesamt elf Tore für ihre Farben erzielte. So wurde die Führung weiter ausgebaut auf 18:3 und 24:4. Auch dank Maria Wilke, die die Abwehr des BSV ordnete und auch selbst sicher zupackte. So wurde es dem SV Raguhn sehr schwer gemacht zu Treffern zukommen. Am Ende konnte der BSV Klostermansfeld einen ungefährdeten 29:6 Erfolg feiern und so den Feiertag auch würdig umsetzen.

Für Klostermansfeld spielten:
Sommereisen – Gebhardt (12), Böttge (3), Wilke (2), Hofer (2), Henrici (7), Nathow (3), Stelzer, Münzberg

Gute Anfangsphase reicht nicht aus, um den Favoriten zu ärgern


Benndorf/ In der Anhalt-Süd Liga der männlichen B-Jugend empfing der BSV 1928 Klostermansfeld am Sonntag den HC Burgenland, eine Mannschaft die in der Liga als einer der Favoriten auf die Meisterschaft gilt. Trotzdem wollte man sich nicht schon vorher davon beeinflussen lassen beim BSV. So startet man verheißungsvoll in das Spiel und ging mit 5:2 in Front. Nun legten auch die Gäste los und warfen ihre spielerische Überlegenheit aus und glichen zum 5:5 aus. In der Folge gerieten die Klostermansfelder dann auch in Rückstand (6:10). Nun war die Mannschaft wieder wacher, wodurch der Rückstand zunächst nicht anwuchs. Mit dem 11:14 zur Pause war noch alles drin für den BSV und man hatte sich bis hierhin gut geschlagen gegen ein Team das letztes Jahr als C-Jugend in der Sachsen-Anhalt Liga gespielt hat und auch körperlich stärker war.
An die Leistung aus der ersten Hälfte konnte der BSV nach dem Wiederanpfiff aber nicht mehr anknüpfen. Vor allem die technischen Fehler und schwachen Abschlüsse waren Geschenke für den HCB, der sich so auf 13:21 absetzen konnte. Damit war das Spiel gelaufen, weshalb die Gäste dann auch ein wenig das Tempo rausnahmen, wenn es sich aber ergab, dann wurde doch noch einmal angezogen. Vor allem in den letzten fünf Minuten war das noch einmal der Fall. Als die Jungs des BSV sich einige technische Fehler leisteten. Am Ende hieß es 23:35 gegen den HC Burgenland. Damit wartet der BSV Klostermansfeld weiterhin auf den ersten Sieg in dieser Spielzeit.

Für Klostermansfeld spielten:
Wallis – Jentsch (2), Ulrich (6), Schöps (1), Kleinwechter (1), Steinberg (2), Tille, Schneider (4), Römhold (3), Püchner, Edel (3)

Die Jungs der E-Jugend entscheiden die Partie früh für sich


Benndorf/ Die beiden E-Jugendteams des BSV 1928 Klostermansfeld trafen am Sonntag in der Bezirksliga auf den Kreisnachbarn BSV „Fichte“ Erdeborn. Die Mädchen mussten leider eine deutliche 9:33 Niederlage hinnehmen. In der Abwehr war die Mannschaft zu harmlos und so konnten die Gäste aus Erdeborn oft ohne große Gegenwehr zum Torerfolg kommen.
Die Jungs der E-Jugend haben es da deutlich besser gemacht, denn gegen den BSV Erdeborn setzten sich die jungen Klostermansfelder mit 30:14 durch. Dabei zeigte die Mannschaft eine sehr geschlossene Leistung. Das fing in der Abwehr an, wo man sich viele Bälle erkämpfte und sich schnell auf 9:2 absetzen konnte. Bis zur Pause kamen dann auch die Erdeborner öfter zum Abschluss, das reichte aber nicht um den Vorsprung nur annährend zu verkürzen. Im Gegenteil zur Halbzeit führte der BSV Klostermansfeld bereits mit 16:5. Auch im zweiten Abschnitt ließen die Gastgeber die Zügel nicht schleifen und erhöhten die Führung auf 20:7. Aufgrund des deutlichen Vorsprungs wurde dann munter durchgewechselt was aber nicht zu einem Bruch führte. Alle Spieler des BSV machten eine ordentliche Partie, wobei Philip Borkert (12 Tore) und Jordi Wego (8) oft am schnellsten vor dem Tor der „Fichte“ auftauchten und so die Führung bis zum Endstand bis auf 30:14 hochschraubten.

Für Klostermansfeld (MJE) spielten:
Trabert, Güntzel – Borkert (12), Wego (8), Hebold, Jäckel (5), Schröder (3), Grahneis, Buchmann, Ziegner (2)

Für Erdeborn (MJE) spielten:
P. Höhl – W. Höhl (10), Wguyen, N. Koch (3), J. Koch, T. Röthling, P. Röthling (1), Bielig, Schubert

BSV 1928 Klostermansfeld e.V.
BSV 1928 Klostermansfeld - Kids
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.