Muss ich immer ehrlich sein???

-- Nein, ohne Lügen würde die Welt / Menschheit zusammenbrechen, denn Lügen ziehen diese Person meist ein Stück im Leben hoch oder runter.
-- Einige denken: „Lügen sind schlecht“, aber es ist nicht so.
-- Man kann lügen, um irgendwas zu bekommen, aber es führt auch zu Verlusten.
-- Lügen sind auch Unterstellungen, in dem Thema, dass man z.B. über jemanden Lügen erzählt und es weit verbreitet wird.
-- Die Wahrheit spielt überall eine Rolle, wie z.B. bei Vorstellungsgesprächen –> wenn man da lügt und es stellt sich raus, dass es nicht so ist, ist man so gesagt am Arsch.

Feedbacks zu dem Thema :
-- Nein, muss man nicht. Manchmal kann man auch in der NOT lügen, aber besser ist es, immer ehrlich zu sein. Dann entgeht man großem Ärger, denn Lügen haben kurze Beine. Eine Notlüge ist zum Beispiel: Morgen ist eine heftig geile Party und ich will da unbedingt hin. Aber wenn ich weiß, dass meine Eltern das nie erlauben würden, hätte ich gesagt, dass ich an diesem Tag bei meiner Freundin schlafe. Wie ist eure Meinung? ;)
-- Lügen ist das Schlimmste, was es gibt, aber in manchen Situationen ist es notwendig. Aber wenn es z.B. deine Eltern herausfinden, gibt es viel Ärger. Ich habe in der Schule einmal eine schlechte Note bekommen und als sie mich gefragt haben, habe ich gelogen und gesagt, dass ich keine Note bekommen habe. Irgendwann haben meine Eltern das herausgefunden und da hab ich viel Ärger bekommen. Daraus habe ich gelernt, dass...
-- Lügen sind nicht gut. Es bringt meistens noch mehr Stress, wenn es raus kommt. Und außerdem was bringt es? Die Antwort gar nichts.
-- Ich sag ja weil es sowieso raus kommen würde. Bei manchen Fällen kommt es nicht raus, aber ich würde es auch nicht darauf anlegen. Mein Rat: „ Lügt nicht, es wird alles nur noch schlimmer“.

von Tobias (10c)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.