Burg Rabenstein im Fläming

Übersichtskarte
Rabenstein/Fläming: Burg Rabenstein | Nicht nur zum Männertag ist die um 1210 erbaute Burg Rabenstein in 153 Höhe über NN eine Sehenswürdigkeit. Um 1300 hören wir von einem Rudolf von Sachsen und 1428 wird ein Albrecht von Leipzig genannt. Die Herrschaften wechselten ständig. 1453 gehört die Burg der Familie von Oppen und dann denen von Unruh, von Leyser, Loesecke, Laue, Grust, von Stangen, von Schönebecke und auch der Familie von Anhalt mit der Erbprinzessin Christine Amalie. Der Rittersaal beherbergt etliche Wappen von ihnen. Im 30 jährigen Krieg sind auch die Schweden mit ihrem König Gustav II. auf der Burg und während der Befreiungskriege Jean-Baptiste Bernadotte, dem späteren schwedischen König Karl XIV. Johann und natürlich die Franzosen. Interessant ist die Rosemariensage, nach der die 1717 im Turm errichtete Kapelle benannt wurde. Nach 1945 wurde die Burg als Försterei und Forstschule genutzt und war dann Jugendherberge. Jetzt finden in der Herberge mit Ausschank, im Burggelände und der Falknerei viele interessante Veranstaltungen statt.
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
9.071
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 30.05.2014 | 05:54   Melden
6.676
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 01.06.2014 | 15:08   Melden
507
Antje Frohl aus Leuna | 04.06.2014 | 13:53   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.