Absicht oder Geistig unterbelichtet?

Als Bewohner der Poststraße muß ich täglich miterleben wie der Amtsschimmel seine Täglichen Bestimmungen maßlos ausschöpft.
Der Neustädter Platz wird eine neue Augenweide, wenn er mal endlich fertig wird.
Zuerst wird ein Graben gezogen nun kommen Leitungen hinein und wieder zugeschaufelt. Gut denkt der Bürger aber Irrtum vom Amt nun kommt die nächste FIrma gräbt alles wieder auf und legt Rohre hinein anschließend alles wieder zugeschüttet. Ob das die letzte Grabung ist bleibt abzuwarten.
Ein Schelm der böses denkt treibt dies aber noch auf die Spitze. Über Nacht wird die Poststraße vom Rest der Stadt abgeschnitten und mittels Bauzaun der Zutritt zur Stadt unterbunden.
Logisch alle Bürger ob Jung oder alt, leider sehr viele ältere Bürger
müssen nun den viel längeren beschwerlicheren Weg durch den Schloßpark in Richtung alte Sparkasse gehen.
Straßenverkehr sperren ist nachvollziehbar aber den Fußgängern keinen Durchgang gewähren grenzt schon an grob Fahrlässige Absicht. Das ganze klappt dann zwei Monate sehr gut. Nun haben sehr "schlaue" Angestellte oder Mitarbeiter den einzigen Zugang zum Stadtzentrum ebenfalls dicht gemacht und warnen mit einem Wildzaun und Schild vor unbefugtem Zutritt.Hier werden Bürger dann noch mit einem Schild "Bitte um Verständnis" und "Längere Sperrung" sei notwendig. Ein Meter vor dem Wildzaun steht dann noch der Hinweis Durchgang hier:
Regelrecht verscheissert kommen sich hier die Bürger vor.
Ich bin mit einer solchen Arbeitsweise der für diesen Mißstand verantwortlichen nicht einverstanden und fordere umgehend im Interesse der Bürger und Mitarbeiter der Post diesen Zustand abzustellen.
Vielleicht könnten sich die für diesen Blödsinn verantwortlichen mal an einen Tisch setzten und den bereits fertiggestellten linken Weg für die Bewohner und Gäste unserer Stadt freigeben. Sie müssten lediglich den Wildzaun um ein bis zwei Meter versetzten, Oder muß hierfür erst eine eigene Arbeitsgruppe geschaffen werden?

Peter Mertens aus Köthen
1
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
11.436
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 16.07.2013 | 07:21   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.