Diebzig - Evakuiert und im Stich gelassen

Nach dem Dammbruch an der Saale in Breitenhagen wurde Diebzig am 08.06.13 evakuiert.
Neben der Bevölkerung wurde auch die Feuerwehr evakuiert.
Trotzdem haben aufmerksame Bürger den Zulauf des Wassers ständig beobachtet und haben hier und da doch noch Möglichkeiten zur Umleitung des Wassers aus dem Ortsbereich gesehen und mit den zur Verfügung stehenden Mitteln Abhilfe geschaffen. Auf eigene Kosten wurden Material (Kies) und Maschinen beschafft.
Da stellt sich nun die Frage - Warum war niemand mehr vor Ort?
Wo waren Katastrophenschutzbeauftragte oder Sachverständige, die die Situation vor Ort beobachten hätten beobachten können und fachliche Hinweise geben können, um noch diese und jene Maßnahmen zu Gefahrenabwehr ein zu leiten.
Das Wasser kam langsam und die Richtung war deutlich zu erkennen, es stand Handlungszeit zur Verfügung.
Auch im Vorfeld hätte schon einiges getan werden können, da stand die Frage der Teichzu- und -abläufe, wie verhalte ich mich mit Gullys und Dorfentwässerung.
Willige Helfer waren vor Ort.
Ich wünschen mir, dass man zukünftig solchen Themen eine viel größere Aufmerksamkeit schenkt, auch wenn es „nur“ ein Ort mit 270 Einwohnern ist.
Silvia Meyer
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.