Grenzenlos weiblich: Kleider begeistern Frauen weltweit

Das Kleid – zu allen Jahreszeiten ein echter Trendsetter

Das wohl älteste Kleidungsstück ist das Kleid. Der Ursprung des Kleides führt bis an die Anfänge der Menschheit zurück. In allen Kulturen und Ländern variierten damals schon Schnitte, Farben und Tragweise, so war es beispielsweise bei den Römern die Toga, Tunica oder Stola, bei den Griechen Gewänder, wie Peplos und Chiton und viele weitere unzählige Kleiderarten. Damals gehörten Kleider auch zur Garderobe der Männer, wohingegen das typische Kleid heutzutage überwiegend von Frauen getragen wird. Heute ist das Kleid ein sehr beliebtes Kleidungsstück und kann das ganze Jahr über, getragen werden. Besonders zu besonderen Anlässen, wie einer Hochzeit oder anderen Feierlichkeiten und besonderen Anlässen, gilt das Kleid als die Regel. Durch die hohe Anzahl an Modeherstellern und Designern lassen sich die unterschiedlichsten Kleidervarianten auffinden.

Schnitte über Schnitte – Anlässe über Anlässe

Ob es nun das gute, weiße Hochzeitskleid ist oder ein einfaches Negligé – Kleiderarten gibt es on mass. Außerdem kann ein Kleid unglaubliche Weiblichkeit ausstrahlen, womit im Endeffekt so ziemlich jede Frau zum Kleid greift. Früher zog sich die Frau mehrmals zu verschiedenen Anlässen um. Verschiedene Arten des Kleides sind beispielsweise:

• Ballkleid
• Morgenkleid
• Stadtkleid
• Besuchskleid
• Nachmittagskleid
• Abendkleid
• Gesellschaftskleid
• Reisekleid
• Hochzeitskleid
• Reitkleid
• Hosenkleid
• Putzkleid

Je nach Situation hatte die Frau quasi ein passendes Kleid parat. Hosen galten als Männermode und wurden von Frauen demonstrativ abgelehnt. Heutzutage werden Kleider nicht so vermehrt getragen, wie früher, trotzdem ist es ein gern gesehenes und vor allem feminines Kleidungsstück. Ob im Winter ein Strickkleid mit einer warmen Strumpfhose oder im Sommer ein kurzes luftiges – das Kleid ist allezeit bereit getragen zu werden. So trägt man als Frau besonders gerne ein Kleid zu weggehen und zum party machen, denn mit schicken Pumps, Highheels oder Stiefeln landet man immer einen echten Volltreffer. Cocktailkleider, Bandeaukleider, Etuikleider sind alles Schnitte, die man auf Feierlichkeiten oftmals wiederfindet. Aber auch im Alltag und zur Arbeit lässt sich Kleid und lässige Sneakers oder Boyfriend-Boots vereinen. In der diesjährigen Frühling/Sommer Kollektion wird verstärkt auf Tranzparenz gesetzt. Schlichte Kleider in weiß-schwarz, aber auch hippe Kleider mit den unterschiedlichsten Prints sollen Kunden entzücken.

Ganz besonderes Kleid sorgt für Schock


Franc Fernandez sorgte mit seinem Konzept seines ungewöhnlichen Kleides für weltweites Aufsehen und endlose Kritik. Das Fleischkleid sorgte für einen unglaublichen Skandal, besonders durch die Tierschutzorganisation PETA. Die erfolgreiche Popsängerin Lady Gaga sorgte seit Anbeginn ihrer Karriere bereits für Furore in Sachen Mode. Im Jahr 2010 schockierte sie die Menschen bei ihrem Auftritt auf den MTV Video Music Awards auf ein Weiteres. Ein Kleid, sowie Hut, Schuhe und Handtasche ganz aus Rindfleisch zierten den zierlichen Körper der Sängerin. Dieses Kleid bleibt wohl allen im Gedächtnis – Insbesondere Vegetariern und Veganern.

Fazit


Das Kleid gibt es heutzutage in allen Variationen, wird aber nicht mehr so vermehrt getragen, wie in früheren Jahren. Dafür aber abwechslungsreicher denn je: selbst Fleischkleider wurden kreiert – finden aber wahrscheinlich nie Eingang in die Modewelt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
1.151
Liane Griedel aus Dessau-Roßlau | 29.04.2014 | 11:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.