Tag des offenen Hofes beim "Straußenhof Scholz" in Stichelsdorf

Ein Banner vom Straußenhof macht schon draußen deutlich, worum es ging: Straußen.
Landsberg: Straußenhof | Am 10. August fand von 10:00 bis 15:00 Uhr der Tag des offenen Hofes beim Straußenhof der Familie Scholz in Stichelsdorf statt. Für mich, wie auch viele andere Besucher, bot sich so zum ersten Mal die gelegenheit Straußenfleisch zu kosten und ich muss sagen: Recht lecker. Es schmeckt nicht nach Huhn, wie man immer vermutet, sondern tatsächlich erinnert das Fleisch an Rind. Der Vorteil: Der geringe Fettanteil gibt auch uns Figurbewussten Menschen einen Grund zuzubeißen.

Neben der Verkostung und dem Verkauf von Fleisch, konnte man sich auf dem Hof umsehen und allerhand spannende Sachen entdecken. Am lustigsten war das Gehege mit den ganzen kleinen Straußen. Die kleinsten Tiere hatten sich grad frisch aus dem Ei gepellt und wanderten vergnügt im großen Jung-Gehege umher.

Aber auch die großen Straußen konnte man bewundern und sogar streicheln (wer den Mut hatte ^^) und füttern. Ein Erlebnis, welches man sich ruhig einmal gönnen sollte, wenn sich die Gelegenheit bietet.
1
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
11.474
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.08.2013 | 08:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.