Dieskauer Handballer fahren ersten Saisonsieg ein

Landsberg: Sporthalle Gymnasium | Großes Aufatmen gab es am Sonntagabend bei den Dieskauer Bezirksliga-Handballern. Nach drei Niederlagen und 0:6 Punkten aus den ersten drei Saisonspielen, konnte mit dem 28:22 Sieg über die 3. Mannschaft des HC Burgenland der schlechteste Saisonstart der letzten Jahre abgewendet werden. Nach den beiden Klatschen gegen Queis und Bad Lauchstädt, deutete sich schon in der letzten Woche beim HSC96 der Aufwärtstrend an. Zwar verloren die Dieskauer das Spiel mit 32:28, doch die Chance zum Punktgewinn wäre da gewesen. Immerhin führte man Anfang der zweiten Hälfte selber mit vier Toren, konnte aber auf Grund mangelnder Auswechselmöglichkeiten und schwindender Kräfte den Vorsprung nicht in Ziel bringen.

Auf Grund der in der Vorwoche gezeigten Leistung ging man mit einer Menge Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen die Burgenländer. Zur Freude von Trainer H.G. Koch meldete sich dann auch noch der langzeitverletzte Patrick Tschierschke eine Woche eher zurück als erwartet. Und das sollte dem Spiel gut tun. Denn erstmals in dieser Saison konnten die Gastgeber mit ihrer etatmäßigen Aufbaureihe agieren und den Druck erzeugen, welcher auch bitter nötig war um eine Abwehrreihe in Bedrängnis zu bringen.

Zwar führten die Gäste mit 0:2, doch diese Führung war schnell egalisiert. Ab 3:2 nahmen die Dieskauer das Zepter selbst in die Hand und gaben diese Führung bis zum Ende des Spieles nicht mehr aus der Hand. Beim Stand von 12:6 kurz vor der Halbzeit sah schon alles nach einer klaren Sache aus, doch dann widmete man sich lieber den Unparteiischen anstatt gewohnt routiniert weiter zuspielen. Durch eine doppelte Unterzahl bis zum Ende der ersten Halbzeit lud man die Gäste regelrecht ein, den Rückstand auf zwei Tore zu dezimieren. Mit dem Halbzeitstand von 13:11 für die Hausherren ging es dann in die Kabinen. Hier bekamen die Dieskauer Spieler nochmal die Vorgabe sich doch bitte auf das eigene Spiel zu konzentrieren.

Das wurde befolgt und so konnten die Dieskauer durch eine 3:0 Serie wieder auf fünf Tore enteilen und in Folge dessen die Gäste immer auf Distanz halten. Die Vorentscheidung war dann beim Stand 24:15 gefallen und so konnte Trainer Koch nun auch den wenigen Spielern von der Bank Einsatzzeit geben. Dieskau spielte die restliche Zeit, anders als noch in der ersten Hälfte, routiniert herunter und fuhr hochverdient die ersten beiden Punkte in dieser Saison ein.

Nach der einwöchigen Spielpause gilt es dann diese Leistung beim Auswärtsspiel gegen den Langenbogener SV zu bestätigen. Anwurf ist am 03.11.2013 um 17:00 Uhr in der Seefeldhalle Wansleben.

Statistik

TuS:
Freymuth M. – Schulze, Günther, Auerbach, Freymuth St., Föst, Ebert, Lochmann, Kautzsch, Tschierschke

HCB:
Henschler, Winkelmann – Neumann, Höhn, Wallis, Priese, Triebsch, Helm, Brenner, Vopel, Reichert, Kötteritzsch, Tillmann, Meyer

7m:
TuS: 7/5
HCB: 2/2

Strafen:
TuS: 5
HCB: 8
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.