Spergauer Lichtmess - Schwarzmacher (1)

Schwarzmacher am Spergauer Teich
Mit Jahresbeginn geht’s in Spergau traditionsgemäß auf den absoluten Höhepunkt im Jahreslauf zu: die Lichtmess! Zweifelsohne eines der markantesten und wichtigsten Brauchtumsfeste Mitteldeutschlands.
Gefeiert wird seit Jahrzehnten nicht mehr am 2. Februar, also zu Mariä Lichtmess (christliche Wurzeln hat das Spergauer Brauchtum ja eh nicht), sondern am ersten Sonntag nach dem kalendarischen Lichtmesstag – im Jahr 2013 also am 3. Februar! Beginn: vor Sonnenaufgang, d.h. ca. 6.45 Uhr!

Einige der heidnisch anmutenden und agieren Figuren sollen im Folgenden als kleine Einstimmung auf dieses große und einzigartige Fest hier beschrieben werden. Einen wirklichen Eindruck von der Spergauer Lichtmess gewinnt man jedoch wohl erst, wenn man (zumindest) einmal alles selbst miterlebt hat…

Begonnen werden soll mit einer der auffälligsten Figuren, den Schwarzmachern: Wie wenig sich an dieser Figur in Aussehen und Verhalten geändert hat, mag eine Beschreibung von Pfarrer Theodor Ballien aus dem Jahre 1914 verdeutlichen: „Schon wochenlang vorher werden die Vorbereitungen getroffen und die Kostüme hergestellt, deren Hauptbestandteil ein abgelegter Rock ist. Der wird mit unendlicher Geduld und mit buntem Papier kunstreich in teilweise sehr hübschen Formen beklebt. Dazu gehört ein riesiger, ebenso hergestellter Dreimaster, dessen Hauptzierde eine große bunter Kokarde bildet. Unerlässlich sind dazu vor dem Gesicht eine Maske und an den Beinen möglichst verschiedenartige lange Strümpfe...
Mit einem Pantoffel bewaffnet, der eine schwarze Substanz enthält, deren Bereitung aus Ofenruß, Stiefelwichse und Branntwein ein streng bewahrtes und vorsichtig überliefertes Geheimnis bildet, laufen nun vom frühen Morgen bis zum Abend die ‘Schwarzmacher’ herum, und jedes weibliche Wesen, das ihnen in die Hände fällt (verheiratete Frauen natürlich ausgenommen), wird möglichst vollständig in eine Negerin verwandelt. Doch wird dieses ehrenvolle Amt nicht den Jüngsten anvertraut.“
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.