Treff mit Waldemar

Autogrammstunde mit Waldemar Cierpinski in der Freien Grundschule Spergau
Leuna: Tilo Buschendorf |

Olympiasieger trifft Spergauer "Schlaufüchse"

Spergau/TB Keinen geringeren als den zweifachen Olympiasieger im Marathon, Waldemar Cierpinski, hatten sich die Schüler der Freien Grundschule Spergau eingeladen. Und der kam prompt. Zum einen, um danke zu sagen, weil die Schüler dieser Schule regelmäßig beim Schnupperlauf, der Bestandteil des Mitteldeutschen Marathons ist, an den Start gehen und zum anderen, um ihnen aus seinem Läuferleben und vom Marathon zu berichten. Viele neugierige Fragen musste Waldemar beantworten. Wie lang ist ein Marathonlauf? Wie oft muss man dafür trainieren? Und noch viele andere Fragen mehr hatte er zu beantworten. Die Neugier der Schüler kannte keine Grenzen. Auf die Frage, wie viel Kilometer er denn in seinem Läuferleben gelaufen sei, gab er zur Antwort, dass bei ihm bis jetzt 240.000 km zu Buche stehen. Da staunten die Schüler nicht schlecht. Immerhin sind das soviel, wie sechs mal um die Erde, rechneten die "Schlaufüchse schnell aus.
Besonders spannend wurde es, als Waldemar den Schülern seine beiden Goldmedaillen präsentierte. Mal eine echte Goldmedaille in den Händen zu halten war für alle ein Erlebnis. Mit Ehrfurcht betrachteten sie diese und manch einer sah sich in Gedanken schon auf dem Siegerpodest stehen. Die Frage, ob alle beim nächsten Schnupperlauf wieder an den Start gehen, beantworteten alle mit einem eindeutigen Ja. Bei der abschließende Autogrammstunde war Schlange stehen angesagt und der Olympiasieger kam beim Autogramme schreiben ganz schön ins Schwitzen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.