Wir wüssten, wen wir wählen wollten

Wir wüssten, wen wir wählen wollten
DLRG Leuna-Merseburg e.V. kann nur dankbar sein über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Leuna in vielen Jahren


Die Geschichte unserer Ortsgruppe verknüpft sich bereits seit 17 Jahren mit der Stadt Leuna – seit dem Umzug hierher. Seitdem gehen wir unseren Weg gemeinsam – gemeinsam mit der Stadt, mit Frau Dr. Hagenau, Herrn Dr. Stein und Herrn Schulze.
Angefangen mit einem verlockenden Angebot. Dieses führte zum Umzug. Einerseits erhöhte es unseren Arbeitsaufwand drastisch , da es einen großen Sanierungsbedarf in unserem neuen Objekt gab. Andererseits verbesserte es unsere Situation mit viel Platz für unsere Mitglieder und Raum für unsere Technik enorm.

Jederzeit fanden wir bei der Stadt Leuna ein offenes Ohr für unsere Belange.

Als Bürgermeisterin konnte Frau Dr. Hagenau sicher nicht jeder unserer Einladungen folgen, da sie viele Aufgaben zu bewältigen und Veranstaltungen zu besuchen hat. Aber zum Beispiel die Eröffnung aller unserer Leunapokale in der Schwimmhalle lies sie sich nicht nehmen.

Die Stadt Leuna und damit federführend Frau Dr. Hagenau haben wir stets als engagierten Part erlebt, wenn es darum ging, sportliche und andere Aktivitäten für die Jugend zu schaffen und zu erhalten – wie die Skateranlage, das Volleyballfeld, die neue Sporthalle, das Waldbad und nicht zuletzt die Schwimmhalle, deren Eröffnung wir besonders entgegen fiebern.
Dort werden wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Leuna und dem Team der Schwimmhalle unsere Angebote für die Bürger der Stadt wieder aufnehmen und verwirklichen. Es wird wieder Schwimmhallen-Faschinge und Halloween-Partys geben. Attraktionen der Stadt Leuna, Werbung für unseren Verein – immer Hand in Hand.
Bis es soweit sein wird, bleibt uns das Waldbad mit seiner Hauptattraktion dem Waldbadfest, bei dem wir als DLRG seit Jahren das Tagesprogramm gestalten.
Jedoch auch aus außerhalb von Festivitäten gibt es im Waldbad neue Angebote am Wasser, wie das Volleyballfeld und die Tischtennisplatten. Da kann der Badegast sich auch anderweitig vergnügen und niemand ist gezwungen den ganzen Tag „Arschbomben“ zu machen – es sei denn, er möchte es so. Und die Trainingszeiten können unsere Mitglieder auch bei kühlerem Wetter mit sportlichen Aktivitäten an Land ausnutzen. Die tollste Neuerung in de letzten Jahren jedoch ist unbestritten das beheizte Becken. Da jubeln nicht nur die fleißig schwimmenden Bürger, sondern auch die kleinen Seepferdchenanwärter müssen nicht mehr so schrecklich zittern.
Unsere Hoffnung ist daher, dass die Stadt auch weiterhin zur Schwimmhalle und zum Waldbad stehen wird. Nicht nur zum Wohle unseres Vereins, sondern zum Wohle der Kinder und Mitglieder sowie den vielen Kindern, die in unserer Stadt schwimmen lernen und allen aktiven Schwimmern und Badern.

Wir als Verein sagen danke der Stadt Leuna und Frau Dr. Hagenau für sehr gute Kooperation,fruchtbare Zusammenarbeit und gegenseitiges vertrauensvolles Miteinander. Wir sagen danke für eine Bürgermeisterin, die auf Augenhöhe mit ihren Bürgern ist und sie nicht über deren Köpfe hinweg „regiert“.

Harriet von Malottki
Leit. Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
OG Leuna-Merseburg e. V.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.