Veranstaltungs- und Ausflugstipps des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt für den Monat September 2017

Winzerfest Freyburg (Foto: Winzervereinigung Freyburg)
 
Landeserntedankfest im Elbauenpark Magdeburg am 23. September (Foto: MVGM / Lars Frohmüller)
Ein spätsommerlicher Veranstaltungsreigen
… tut sich zum Beginn der neuen Spielzeit auf. Im Opernhaus des Theaters der Landeshauptstadt Magdeburg wird am 3. September ab 15:00 Uhr zum Tag der offenen Tür geladen. Besucher können das Haus, die Akteure aller Sparten und die Theaterleitung kennen lernen. Auf dem Universitätsplatz wartet ein Riesenmemory und Theaterpädagogen führen in die Sparten Musiktheater und Schauspiel ein. Eigene Stimmqualitäten können mit dem Opernchor getestet werden und exklusive Einblicke werden bei öffentlichen Ballettproben gewährt. Im Hof stellen sich die Werkstätten vor. Im Wagnerfoyer können kleine Theaterbesucher selbst kreativ werden. Außerdem findet der beliebte Kostüm- und Requisitenverkauf im Garderobenfoyer statt. Ab 18:00 Uhr präsentieren sich alle Sparten in einer großen Bühnenshow mit ersten Ausschnitten aus den Neuproduktionen der Spielzeit 2017/2018 (www.theater-magdeburg.de).

In den Weinbaugegenden Sachsen-Anhalts wird die beginnende Lese zünftig gefeiert. Am 2. und 3. September wird das größte Weinfest im Saalekreis, das Winzerfest in Höhnstedt, gefeiert. Am Sonntag findet in diesem Rahmen die Weinbergshüttenwanderung statt (www.weinbauverband-saale-unstrut.de).

Beim größten Weinfest Mitteldeutschlands, dem Freyburger Winzerfest vom 8. bis 10. September, kommen Liebhaber der vielfach prämierten Saale-Unstrut-Weine auf ihre Kosten. Ein buntes Markttreiben, angereichert mit einem abwechslungsreichen Musik- und Showprogramm, ist auf den Festplätzen der Innenstadt zu erleben. Ein Höhepunkt der insgesamt über 70 Veranstaltungen ist am Sonntag um 11:00 Uhr die Inthronisierung der neuen Gebietsweinkönigin und der große historische Festumzug am Nachmittag (www.weinregion-saale-unstrut.de).
Darüber hinaus begeistert die Weinregion mit ihrer einzigartigen Kulturlandschaft. Stolze Burgen und eine idyllische Weinbergkulisse mit terrassierten Weinbergen und romantischen Weinberghäuschen bestimmen das Landschaftsbild. Bei geführten Wanderungen, Rad- oder Kanutouren kann man die Weinregion ganz intensiv erleben (www.saale-unstrut-tourismus.de).

Der Tag des offenen Denkmals am 10. September widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Macht und Pracht“. Das baukulturelle Erbe unter immer wieder neuen Gesichtspunkten zu betrachten, ist Anliegen des Tages, der seit 1991 begangen und in Deutschland von der Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird. Jedes Denkmal erzählt über die sozialen und kulturellen Verhältnisse der Zeit seiner Entstehung und folgende Nutzungen. Dazu gibt es auch in Sachsen-Anhalt vielfältige Angebote. Unter anderem beteiligen sich etliche Bauwerke der „Straße der Romanik“ daran, die erst kürzlich um zehn Stationen erweitert wurde und nunmehr 88 Bauwerke in 73 Orten umfasst.

Im Merseburger Dom werden ab 12:00 Uhr drei kostenlose Sonderführungen in der Westklausur vorgehalten. Aufgrund begrenzter Platzkapazität wird um vorherige Anmeldung an der Dom-Kasse gebeten. Auf dem Domplatz lockt ab 10:00 Uhr ein Gourmet-, Nasch- und Kunsthandwerkermarkt.

Auch im Naumburger Dom finden ab 13:30 Uhr Sonderführungen statt, bei denen Sie detaillierte Blicke auf die berühmten Stifter im Westchor werfen können. Auch hier ist eine Anmeldung an der Dom-Kasse erforderlich.

In der Klosteranlage Memleben werden Sie um 11:30 Uhr durch die Ottonen- und Klostergeschichte begleitet. Historische Zeitzeugen sind zwei Klosterkirchen, deren Entstehung mit dem herrschaftlichen Wirken und Sterben der mittelalterlichen Regenten König Heinrich I. und Kaiser Otto I. verbunden sind (www.tag-des-offenen-denkmals.de, www.strassederromanik.de).

An gleicher Stelle wird am 30. September ab 09:00 Uhr ein Weinbauseminar auf dem klostereigenen Weinberg angeboten. Sie können den Winzer bei der Weinlese unterstützen und erfahren die eine oder andere Anekdote rund um das Thema Wein. Dazu gibt es einen unvergleichlichen Ausblick in das Unstruttal (www.kloster-memleben.de).

Yeehaw! - Die Indianer sind los! – Der Indianertag am 10. September im Elbauenpark in Magdeburg verspricht Riesenspaß für kleine und große Squaws und Häuptlinge im Indianerdorf mit Tipis, Lagerfeuer, Stockbrotgrillen und Marterpfahl. Alle können auf den Spuren der Rothäute wandeln, sich in der Elbauen-Wildnis an den Wällen austoben oder im Fluss nach Gold schürfen.

Am 23. September ab 10:00 Uhr wird, ebenfalls im Elbauenpark, das große Landeserntedankfest gefeiert. Alte Handwerkstraditionen, die Präsentation historischer und moderner Landmaschinen, eine umfassende Schau landwirtschaftlicher Nutztiere, das Ökodorf und das Europadorf sowie ein Gartenmarkt dürften viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Regionale Spezialitäten sind zu verkosten und erwerben. Einen Höhepunkt ist das Stutenchampionat, deren Schönste am Ende prämiert werden (www.mvgm.de/de/elbauenpark/).


Der Landestourismusverband wünscht Ihnen einen angenehmen Spätsommer und viel Vergnügen auf Ihren Ausflugstouren!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.