Veranstaltungs- und Ausflugstipps des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt für Dezember 2015

Weihnachtsmarkt mit historischer Kaiser-Otto-Pfalz in Magdeburg bis zum 30. Dezember (Foto: Weihnachtachtsmarkt Magdeburg)
 
Schöne Bescherung: Holzhaustheater Zielitz in neuer Spielstätte (Foto: Holzhaustheater Zielitz)

Lichter - Träume - Märchen - Zeit im Adventsland Sachsen-Anhalt

„Oh, es riecht gut, oh, es riecht fein…“. Verführerische Düfte laden zum Schlemmen ein! Die Weihnachtsmärkte im Land locken wieder mit vielen Angeboten für Groß und Klein zum Bummeln, Verweilen und Staunen.

Der Magdeburger Weihnachtsmarkt bietet bis zum 30. Dezember einen einmaligen 360-Grad-Panoramablick über die Elbe- und Weihnachtsstadt - vom City-Skyliner aus, dem mit 72 Metern höchsten mobilen Aussichtssturm der Welt. Besondere Erlebnisse sind das Weihnachtskinderdorf mit Weihnachtsmann-Wohnung, Bastelhütte, Backstube und Märchengasse sowie die mittelalterliche Kaiser-Otto-Pfalz. Hier werden Sie von Markthändlern, mittelalterlichem Handwerk und Künstlern in die spannende Stadtgeschichte Magdeburgs zur Zeit der Ottonen entführt. Alle Aktionen und Attraktionen finden Sie unter www.weihnachtsmarkt-magdeburg.de.

Der Hallesche Weihnachtsmarkt öffnet bis zum 23. Dezember mit einer 85 Meter hohen Adventskerze, dem Märchenwald, einer begehbaren Weihnachtskrippe und dem Finnischen Dorf „Arctic Village“, mit nordischen Spezialitäten, seine Tore. In der Weihnachtskrippe werden täglich kostenfrei Märchenlesungen, Puppenspiel und gemeinsames Singen mit halleschen Chören geboten. Viele kleine Weihnachts- und Adventsmärkte locken außerdem rund um den Markplatz mit adventlicher Stimmung, Angeboten und Leckereien. Zum 2. Advent am 6. Dezember bekommen Sie beim Weihnachtsschausieden der Halloren mit Ausstellung der Salzkronleuchter im Halloren- und Salinemuseum einen Einblick in die Tradition der Salzarbeiter. Vom 26. Dezember bis zum 6. Januar lädt der Wintermarkt zum Jahresausklang und entspannten Start ins Jahr 2016. Details dazu u. v. m. erfahren Sie unter www.stadtmarketing-halle.de und www.halle365.de.

Einen Märchenhaften Advent offeriert Schloss Goseck am 5. und 6. Dezember mit besinnlichem Markttreiben, auf dem gut 30 Kunsthandwerker ihre Gewerke präsentieren, Musik und Gaukelei, Puppen- und Schattenfigurentheater, ein Bastelhaus für Kinder und viele märchenhafte Aktionen lassen die Besucher in eine andere Welt treten. Am 5. Dezember verzaubert zudem das montalbâne ensemble um 20:00 Uhr in der Schlosskirche das Publikum beim Mittelalterlichen Weihnachtsoratorium. Was es sonst noch zu erleben gibt - www.schloss-goseck.de.

Eingebettet in den Weihnachtsmarkt mit Handwerkerhof am 12. Dezember ab 12:00 Uhr in Bad Bibra startet um 15:00 Uhr Deutschlands größter Märchenumzug. Er verwandelt das vorweihnachtliche Finnestädtchen in ein lebendiges Märchenbuch, in dem in über 50 Bildern bekannte Märchen aus der Kindheit zum Leben erwachen. Informationen finden Sie unter www.maerchenumzug.de.

Auf Himmelswegen im Advent können Sie bei einem Besuch zur Wintersonnenwende in der Arche Nebra wandeln. Am Fundort der Himmelsscheibe, auf dem Mittelberg, wird am 19. Dezember ab 16:00 Uhr unter fachkundiger Begleitung der Sonnenuntergang beobachtet. Anschaulich geschildert erfahren Sie, wie die sogenannten Horizontbögen auf der Himmelsscheibe zustande kommen, die die Sonnenauf- und -untergangspunkte im Verlauf eines Jahres markieren u. v. m. Nach einer geführten Wanderung zur Arche schließt um 18:00 Uhr ein Vortrag zu den Plejaden „Sternenkindergarten und Kalendergestirn“ an, und ab 19:00 Uhr eine Lesung im Planetarium unter dem Tenor „In der Dunkelheit der Nacht“ mit Interpretationen von Lyrik bis Science-Fiction (www.himmelsscheibe-erleben.de).

Weihnachtlich-märchenhaft ist das Repertoire der Theater im Land. Das Ensemble des Holzhaustheaters führt am 6. Dezember „Schneewittchen“, am 13. „Rotkäppchen" und am 20. "Der gestiefelte Kater", jeweils um 10:30 Uhr, im neuen Theaterbau in Zielitz auf. Über zahlreichen Besucherzuspruch freuen sich auch die „großen“ Akteure, wenn am 27. Dezember um 17:00 Uhr der Publikumserfolg „Pension Schöller oder Was macht die Fniege im Hans“ noch einmal aufgeführt wird und zum Jahresausklang am 31. Dezember ab 19:00 Uhr „Silvestersternschnuppen" gefeiert werden (www.holzhaustheater.de).

Mit hohen Kulturgenuss verbunden sind die Aufführungen des Ensemble Theatrum im Schloss Hohenerxleben. Im Adventsmonat stehen u. a. am 6. Dezember unter dem Motto „Sei gegrüßt lieber Nikolaus“ ein Geschichten-Lieder-Musik- und Gedichte-Nachmittag für die ganze Familie auf dem Spielplan. Am 12. und 19. Dezember um 16:00 Uhr wird das Märchen „Frau Holle“ aufgeführt, am 12. als Premiere. Chormusik und Texte werden am 24. Dezember um 22:00 Uhr zur „Stillen Stunde“ dargeboten. Beim Weihnachtskonzert „Feliz Navidad - Weihnachten in Südamerika“ können Sie am 26. Dezember um 18:00 Uhr mitfeiern. Was es sonst noch zu erleben gibt: www.schloss-hohenerxleben.de.

Das Weihnachtsmärchen „Frau Holle“ steht auch im Opernhaus des Theaters der Landeshauptstadt Magdeburg auf dem Spielplan, in einer neuen Inszenierung. Ganz im Zeichen der Weihnachtszeit stehen auch die Aufführungen des Balletts „Der Nussknacker“ am 13., 20 und 27. Dezember sowie Engelbert Humperdincks Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Am 12. Dezember ist „Premierenfieber“ mit Lessings Klassiker „Minna von Barnhelm“. Alle Spieltermine finden Sie unter www.theater-magdeburg.de.

Das Anhaltische Theater in Dessau verzaubert mit „Pinocchio“ große und kleine Besucher am 13., 15., 23., 24. und 26. Dezember. Vergnüglich wird es bei der Premiere des Lustspiels „Amphitryon“ nach Heinrich von Kleist am 11. Dezember um 20:00 Uhr. Besinnliche Klänge mit Werken von Mendelssohn, Händel, Bruch und Mozart erfüllen den Theatersaal im Großen Haus bei den weihnachtlichen Konzerten am 11., 12., 20. und 22. Dezember. Alle Vorstellungen: www.anhaltisches-theater.de

Der Tourismusverband wünscht eine friedliche und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Start in das kommende Jahr!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.