Veranstaltungs- und Ausflugstipps des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt für Januar 2017

Mitteldeutsche Kammerphilharmonie: "Von Kopf bis Fuß auf Kino eingestellt" am 15. Januar beim Neujahrskonzert im Gesellschaftshaus Magdeburg (Foto: Gesellschaftshaus Magdeburg)
 
am 29. Januar im Dr. Tolberg Saal Schönebeck/Bad Salzelmen (Foto: Showexpress Könnern)

Willkommen in 2017, dem Reformations-Jubiläumsjahr!

Zum Jahresauftakt öffnet die Tourisma & Caravaning in Magdeburg vom 6. bis 8. Januar ihre Tore und stimmt in drei Hallen auf Urlaubsfreuden ein . Rund 120 Aussteller aus vier Ländern präsentieren sich mit Angeboten zu allem was Freizeitherz zu begeistern vermag. Camping- und Caravanfans kommen mit dem größten Angebot seit Jahren genauso auf ihre Kosten wie Pedalritter und andere Aktivurlauber oder Freunde von Gesundheit und Wellness. Dazu gibt es ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Multivisions-Shows und Vorträgen von Weltenbummlern. Auch für eine kostenfreie Kinderbetreuung wird gesorgt sein. http://www.expotecgmbh.de/wDeutsch/messen_inland/t...

Musikalisch wird das neue Jahr beim Neujahrskonzert "Kann denn Liebe Sünde sein?" am 7. Januar im Schloss Hohenerxleben begrüßt. Eine bunte Mischung aus Operette, Musikkabarett und Klassischem erwartet die Besucher ab 19:00 Uhr. Am 15. heißt "Gesund und heiter ins neue Jahr" beim Brunch mit winterlichen Genüssen aus der Bio-Vollwertküche ab 10:00 Uhr, künstlerisch umrahmt durch lustige Streiche von Till Eulenspiegel und Hodscha Nasreddin. mehr dazu und was noch geboten wird: www.schloss-hohenerxleben.de

Ein Vorgeschmack auf das Festivaljahr "Telemania" in Magdeburg aus Anlass des 250. Todestages von Georg Philipp Telemann ist am 8. Januar ab 11.00 Uhr bei der 543. Sonntagsmusik im Schinkelsaal des Gesellschaftshauses Magdeburg zu erleben. Das Programm der Musiker der Neuen Polnischen Kapelle macht mit verschiedenen nationalen Musikstilen bekannt, die Telemann in besonderer Weise in seine europäische Musiksprache integrierte. Eine kleine vom Ensemble konzipierte Ausstellung wird über die sächsisch-polnische Union und die Kunst in dieser Zeit informieren. Parallel lädt Musikpädagogin Claudia Bandarau in den "Roten Salon" zum Eltern- und Kinderkonzert zu "Einem musikalischen Besuch bei Telemann" ein. Die Mitteldeutsche Kammerphilharmonie ist von "Kopf bis Fuß auf Kino" eingestellt, wenn sich Musiker und Gäste zum Neujahrskonzert am 15. Januar um 17:00 Uhr im Gartensaal zusammenfinden: Von Stummfilm bis 3D - ein ganz besonderer musikalischer Jahresanfang. Noch mehr Musik: www.gesellschaftshaus-magdeburg.de

Zum kulinarischen Jahresauftakt lädt das ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode zum 9. Schlachtefestessen am 14. Januar um 11:00 Uhr ein. Bräuche und Sitten der Bergleute zu bewahren,
ist eines der Anliegen des Erlebniszentrums. Bei deftigen warmen Schlachtegerichten, Wellfleisch und Hausschlachtewurst mit musikalischer Umrahmung wird so der tradionellen Hausschlachtefeste gedacht, bei denen ganze Familie, Nachbarn und Freunde zusammenkamen, um nach getaner Arbeit gemeinsam zum feiern und die frischen Schlachteprodukte zu genießen. Als "Zuschlag" kann an diesem Tag der gesamte über-Tage-Bereich im Bergbaumuseum kostenfrei besichtigt werden. www.sangerhausen-tourist.de

Winterfreuden im Harz, dafür ist Schierke am Brocken immer eine gute Adresse - ganz besonders natürlich bei den Schierker Wintersportwochen, welche am 28. Januar eröffnet werden. Ab 14:00 Uhr verspricht das mit Iglufest im Kurpark mit Schneefiguren bauen sowie jeder Menge Spiel und Spaß im Schnee pures Vergnügen. Beim Puppentheater "Rumpelstilzchen" kann sich im Rathaussaal zwischenzeitlich aufgewärmt werden. Oder Sie schließen sich ab 10:30 Uhr einer Schneeschuhwanderung mit Einkehr im Loipenhaus an. Der Skilanglaufkindergarten bietet mit Skispielen und spielerischen Übungen viel Spass für Anfänger und Fortgeschrittene von fünf bis zwölf Jahren. Was bis zum 31. Januar so alles zu erleben ist, ist unter www.schierke-am-brocken.de zu erfahren.

Der Showexpress Könnern ist am 29. Januar im Dr. Tolberg Saal im Kurpark Schönebeck Bad Salzelmen mit seiner Komödie "Sei lieb zu meiner Frau" zu Gast. In den Turbulenzen um einen Partnertausch sind so bekannte und beliebte Schauspieler wie Uta Schorn, Heidi Weigelt, Klaus Gehrke und Gert Hartmut Schreier in bester Spiellaune zu erleben. Jederzeit zu empfehlen ist natürlich auch ein Besuch im Solepark mit seinem Gesundheits- und Erholungsbad Solequell.Dort werden Sie u.a. zur langen Saunanacht mit Überraschungen am 27. Januar erwartet. Was es sonst noch im ältesten Soleheilbad Deutschlands zu erleben gibt, erfahren Sie unter www.solepark.de


„Sieh, das Fremde liegt so nah!“, die Begegnungsreihe des Nordharzer Städtebundtheaters startet mit internationaler Lyrik und Musik in das Jahr 2017. Am 30. Januar tritt der Autor und Übersetzer Wahid Nader um 19:00 Uhr im Halberstädter Gleimhaus auf. Wahid Naders Biographie ist facettenreich:
1955 in Syrien geboren, beginnt er ein Studium zum Chemieingenieur in Homs und schreibt parallel Gedichte, mit denen er direkt den 1. Preis eines Literaturwettbewerbs gewinnt. 1985 setzt er sein Studium an der TU Magdeburg fort. und promoviert dort. Ab 1990 lehrt er als Dozent an der Universität Aleppo und kehrt fünf Jahre später nach Magdeburg zurück Seitdem lebt er hier und ist als freier Autor tätig. Zudem übersetzt er u. a. Werke der Nobelpreisträgerin Herta Müller ins Arabische. So baut Wahid Nader seit vielen Jahren Brücken zwischen den Kulturen - ein Aspekt der vor aktuellem Hintergrund gar nicht hoch genug geschätzt werden kann.Vom syrischen Musiker Issa Fayad mit orientalischer Musik und Gesang begleitet, trägt er im Gleimhaus einige seiner erfolgreichsten Gedichte sowohl in deutscher als auch arabischer Sprache vor. Im Anschluss laden beide Künstler herzlich zum gemeinsamen Gespräch mit dem Publikum ein. www.harztheater.de/begegnungsreihe

Wünschen wir uns allen ein weniger turbulentes und vor allem friedlicheres 2017, als es 2016 war! Ihr Landestourismusverband
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.