Veranstaltungs- und Ausflugstipps des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt für Mai 2016

Seekonzerte im Wörlitzer Park am 21. und 28. Mai (Foto: Heinz Fräßdorf für Kulturstifung Dessau-Wörlitz)
 
Romaniktag Ruine Nordusen am 7. Mai: Radeln-Picknick-Sonderkonzert mit dem Rossini-Konzert

Es grünt so grün …

Es grünt und blüht nun allerorten - im „Gartenreich“ öffnen die Pforten.
Am 7. Mai ist Auftakt dieses „Festes der Sinne“ im Gartenreich Dessau-Wörlitz, das in diesem Jahr den Fokus auf „Baukunst“ lenkt. Das harmonische Miteinander von Gartenkunst, Baukunst und bildender Kunst ist eine wesentliche Besonderheit dieses UNESCO-Welterbes und wird auch beim Eröffnungskonzert am Schloss Oranienbaum zu erleben sein. Unter dem Motto „Wisst ihr, wo ich gerne weil´ …“ erklingen ab 18:30 Uhr Lieder aus dem Frühling der Romantik. Harmonischen Dreiklang mit einer Gondelfahrt, romantischem Picknick und Konzert bieten die Seekonzerte im Wörlitzer Park. Lauschen Sie vom Wasser aus am 21. Mai ab 18:00 Uhr „Einer Kleinen Nachtmusik“, interpretiert vom Berliner Virtuosen Ensemble, und am 28. Mai „A la Francaise“ mit dem Ensemble »Cuarteto Nuevo« der Anhaltischen Philharmonie (www.gartenreichsommer.de).

Zum 5. Romaniköffnungstag laden am 7. Mai alle 80 Bauwerke an der „Straße der Romanik“ mit besonderen Aktionen ein. Burgfrau Angela lädt um 14:00 Uhr zu einer Erlebnisführung in die roman(t)ische Neumarktkirche in Merseburg ein. Beim abschließenden Pilgertrunk lässt sich mit der Burgfrau ins Plaudern geraten. Burg und Schloss Allstedt können um 14:00 Uhr bei einer öffentlichen Führung besichtigt werden. Auf der Konradsburg können Sie sich um 16:00 Uhr einer Sonderführung zur Kirche und Krypta anschließen. In der St. Nikolaus Kirche in Beuster wird um 17:00 Uhr die Ausstellung „Rechts und Links der Straße“, Kostbarkeiten in der Altmark - Artquilts von Karin Flacke mit einem Konzert eröffnet. Eleen und Elias Voigt intonieren auf Klavier, Orgel und Trompete Musik von Klassik bis Pop. Um 14:00 Uhr geht es bei Klosterführung mit Turmbesteigung im Kloster Drübeck hoch hinaus, bevor Sie ab 16:00 Uhr der ALA AUREA-Geschichte beim LeseKonzert mit Ludwig Schumann folgen können.
Der Romaniktag an der Ruine Nordhusen beginnt um 13:00 Uhr mit dem Romanik-Radeln ab dem Haldensleber Marktplatz. Die ca. 15 km lange Tour führt zunächst nach Bebertal, wo die romanische Friedhofskapelle St. Stephanus und die Radler- und Taufkirche St. Godeberti mit dem barocken Taufengel bei einer Führung näher gebracht werden. Ab 15:00 Uhr wartet ein Radler-Picknick an der Ruine Nordhusen als Lohn für die Strampelei. Schlag „Vier“ beginnt die 14. „Musikalisch-Literarische Entdeckungsreise entlang der Straße der Romanik“ mit dem Rossini-Quartett, in diesem Falle als Open-Air-Spezial Die nächste Station ist das offizielle Eröffnungskonzert am 28. Mai um 15:00 Uhr in der Klosterkirche St. Laurentius in Hillersleben. Die Künstler bringen mit ihrem Programm den Zuhörern nahe, dass unser Bundesland auch auf medizinischem Gebiet reich an Geschichte und Geschichten ist (www.strassederromanik.de, www.rossini-quartett.net).

„Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“ werden bei der mobilen Open-Air-Produktion des Anhaltischen Theaters Dessau aufgeführt. Das Theater reist mit dieser Komödie quer durch Anhalt direkt zum Publikum. Premiere ist am 21. Mai in Roßlau auf der Wasserburg. Weitere Vorstellungen gibt es am 27. und 29. Mai. Präsentiert wird ein Meisterwerk der Improvisation: drei Schauspieler, ein Auto, ein mit Bühnenteilen bestückter Anhänger, Requisiten und allerhand Kostüme sind das abenteuerliche Rezept. Shakespeare, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 400. Mal jährt, schrieb 37 Stücke mit insgesamt 1.834 Rollen. Das gäbe in voller Länge eine Aufführungsdauer von fünf Tagen und fünf Nächten, aber es geht auch kürzer (www.anhaltisches-theater.de).

2017 wird im Zeichen des 500-jährigen Reformationsjubiläums stehen. Auf die Feierlichkeiten in Luther´s Land stimmt das „Luther-Warm-Up“ in Halle vom 21. bis 27. Mai ein. Unter dem Motto „Auf dem Weg zu Luther“ wurden für diese Woche 20 Veranstaltungen konzipiert – Konzerte, Führungen, Ausstellungen sowie ein Open-Air-Schauspiel und Kinovorstellungen. Halle ist Luther-Stätte und hat mit der Marktkirche, der Moritzburg, der Neuen Residenz, den Franckeschen Stiftungen und dem Stadtgottesacker authentische Orte der Reformation (www.stadtmarketing-halle.de).

Am Internationalen Museumstag am 22. Mai gewähren 20 Museen in 19 Orten mit vielen Aktionen, wie Sonderführungen, Lesungen und Vorträgen, einen Blick hinter die Kulissen ihres täglichen Schaffens. Zum Kräutergartenfest im Bördemuseum Burg Ummendorf sind Sie ab 11:00 Uhr herzlich willkommen. Neben erlesenen Pflanzen, Zierrat und kulinarischen Köstlichkeiten finden um 11:00 und 14:00 Uhr Gartenführungen zum Thema „… Bedeutungswandel der Gewächse“ statt. Im Technischen Denkmal Ziegelei Hundisburg wird ab 10:00 Uhr das Zieglerfest gefeiert. Bei Führungen werden Ihnen die Abläufe der historischen Ziegel- und Baustofffertigung nahegebracht und bei der Fahrt mit der Feld- oder Gartenbahn erschließt sich die Weitläufigkeit des Geländes. Wer mag, kann sich in der Grobkeramikwerkstatt unter fachlicher Anleitung selbst künstlerisch-kreativ betätigen. Ein buntes Rahmenprogramm sorgt für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. „Kulturen der Welt entdecken – es lohnt sich, neugierig zu sein!“ haben sich die Städtischen Museen Tangermünde und die Living Culture Foundation Namibia ab 11:00 Uhr auf die Fahnen geschrieben, mit einem bunten Programm in afrikanischem Flair. Hier wird Einblick in die Museumsarbeit in Namibia gegeben und über ethnologische Hintergründe der Mafwe informiert. Für die typische Küche ist gesorgt. Zu einem offenen Kinderatelier lädt das Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg ab 13:00 Uhr ein. Die Junioren ab sechs Jahre können hier ein Rollbild gestalten, mit Fotografien einmal völlig anders umgehen und als Museumsdetektiv unterwegs sein. Im Kunsthof Bad Salzelmen können Sie ab 14:00 Uhr beim Schausieden dabei sein und so einiges über „Museen in der Kulturlandschaft“ erfahren (www.solepark.de, www.museumstag.de).

Der Tourismusverband wünscht Ihnen eine gute Maien-Zeit!
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.