Veranstaltungs- und Ausflugstipps des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt für Oktober 2015

Großes Altmärkisches Erntefest am 3. Oktober im Freilichtmuseum Diesdorf (Foto: Freilichtmuseum Diesdorf)
 
Abschlussveranstaltung zum "Tag der Regionen": 10. Südharzer Regionalmarkt in Sangerhausen am 11. Oktober (Foto: Stadt Sangerhausen)
 
Stargast der 8. Filmusiktage Sachsen-Anhalt: Jeff Beal (Foto: St. Rose Management & Publishing)

Sachsen-Anhalts regionale Vielfalt im Herbst …

… davon können Sie sich noch bis zum 11. Oktober überzeugen, wenn Sie eine der 121 Veranstaltungen zum „Tag der Regionen“ besuchen. Unter dem diesjährigen Motto „Das Leben im Dorf lassen - für die Zukunft der Stadt“ können Sie erleben, welche Besonderheiten und Produkte die einzelnen Regionen aufweisen und wie sich für eine nachhaltige Entwicklung engagiert wird.

Das Freilichtmuseum Diesdorf lädt am 3. Oktober zum Großen altmärkischen Erntefest mit Handwerkermarkt und Schaudreschen, einer Obstsortenausstellung, einer historischen Schulstunde und musikalischer Unterhaltung ein. (www.freilichtmuseum-diesdorf.de)
Auch beim großen Hoffest auf dem Ziegenhof Warnke in Lindau, auf dem von der Milch bis zum Käse alles auf dem Hof produziert und vermarktet wird, gilt das Motto: schauen - anfassen - erleben – einkaufen. (www.ziegenhof-warnke.de)
Am 4. Oktober sind Sie zur offiziellen bundesweiten Auftaktveranstaltung in Oschersleben herzlich willkommen. Rund 130 Informations-, Präsentations- und Verkaufsstände regionaler Anbieter sorgen mit Regional- und Bauernmarkt, Ausstellung historischer und neuer Automobile, Kartparcour sowie Programm und Musik auf zwei Bühnen für die ganze Familie für einen kurzweiligen Tag. (www.oscherslebenbode.de)
Die zentrale Abschlussveranstaltung lockt in den Süden Sachsen-Anhalts - am 11. Oktober auf den Marktplatz in Sangerhausen. Beim 10. Südharzer Regionalmarkt bieten Direktvermarkter aus dem Mansfelder Land, der Südharz- und der Kyffhäuserregion ihre Erzeugnisse aus Landwirtschaft, Gärtnerei und Handwerk an. (www.bioreskarstsuedharz.de)
Alle Veranstaltungen zum Tag der Regionen finden Sie auf www.kosa21.de

25 Jahre sind mittlerweile seit der deutschen Wiedervereinigung vergangen. Als ein Symbol der Teilung ist der Brocken seitdem nun wieder für alle zugänglich. Auf den Spuren der Geschichte und denen Heinrich Heines können Sie am 3. Oktober bei einer kostenlosen, geführten Brockenwanderung ab dem Wanderparkplatz Ilsetal in Ilsenburg wandeln. (www.ilsenburg-tourismus.de)

Die vielfältigen Auswirkungen des Faktors Heimat im Schaffen von Filmkomponisten stehen unter dem Motto „Sounds of Heimat“ im Mittelpunkt der 8. Filmmusiktage Sachsen-Anhalt vom 4. bis 10. Oktober in Halle. Start ist am 4. Oktober um 11:00 Uhr in der Händelhalle mit dem Familienkonzert „Sounds of Mittelerde“ - einer musikalischen Reise zu „Der Hobbit“ und „Herr der Ringe“. Als Stargast wird der mehrfache Emmy-Preisträger, Komponist und Jazztrompeter Jeff Beal aus den USA erwartet, der u. a. die 3. Staffel von „House of Cards“ musikalisch untersetzt hat. Bei der Verleihung des Deutschen Filmmusikpreises 2015 am 9. Oktober, um 19:30 Uhr, im Steintor Varieté Halle wird er ebenso, wie beim abschließenden Galakonzert am 10. in der Oper Halle, zugegen sein, bei dem Sie Stücke von ihm erleben können. (www.filmmusiktage.de)

Im Gesellschaftshaus Magdeburg steht am 4. Oktober zur 532. Sonntagsmusik „Fortuna Scherzosa“ das erste Eltern- & Kinderkonzert mit Kantaten und Kammermusik von Telemann und Bach auf dem Programm. Während die Eltern die Meisterwerke klassischer Musik genießen, erfahren die Kinder beim „Frühstücken mit Telemann - musikalische Geschichten“ unter Anleitung von Musikpädagogen des Konservatoriums, wieviel Freude es bereiten kann, selbst zu musizieren. Unter „Orgel trifft Stummfilm“ präsentiert das Gesellschaftshaus am 17. Oktober, um 19:30 Uhr, in der Konzerthalle des Klosters Unser lieben Frauen „Der General“ von Buster Keaton. In Kooperation mit den Filmkunsttagen Sachsen-Anhalt wird auf diese Weise der 120. Geburtstag des Ausnahmekünstlers gewürdigt. (www.gesellschaftshaus-magdeburg.de)

Einen „Süßen Tag“ auf der Zucker- und Rübenroute durch die Magdeburger Börde können Sie am 17. Oktober verbringen. 41 Angebote in 28 Orten warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Für alle, die es geselliger und bewegungsintensiver mögen, bietet der ADFC zwei geführte Radtouren an. Die Route „Zum Weißen Gold“ startet um 09:00 Uhr am Universitätsplatz in Magdeburg und führt zur Zuckerfabrik in Klein Wanzleben, wo es bei einer zweistündigen Führung Wissenswertes rund um das Thema Zuckerproduktion zu erfahren gibt. „Die süße Tour rund um Haldensleben“ beginnt um 09:00 am Bahnhof Haldensleben und stattet dem Burgmuseum Ummendorf, Druxberge und Eimersleben einen Besuch ab. Als besonderes Bonbon für die Jüngsten gibt es ein Stempelblatt. Alle Kinder, die mindestens drei süße Stationen besucht haben, können sich an der dritten auf eine süße Überraschung freuen. Zu bekommen sind diese vorab beim Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide und direkt an den Stationen. (Programmflyer unter www.regionmagdeburg.de)

Auch in die Harz-„Metropole“ Ballenstedt lohnt ein Abstecher, etwa am 24. Oktober ab 15:00 Uhr zum Kürbisfest zu Halloween auf der Roseburg. Hier erwarten Sie gespenstische Kürbisse, verkleidete Menschen, kulinarische Köstlichkeiten sowie Basteleien, Spiele und viele Überraschungen. Am 25. Oktober können Sie ab 17:00 Uhr im Schlosstheater Ballenstedt „Sternstunden mit einem Weltstar“ erleben. Eva Lind, die German Tenors und das Ein-Frau-Orchester Claudia Hirschfeld präsentieren einige der schönsten und beliebtesten Melodien aus Klassik, Oper und Operette, garniert mit jeder Menge Humor und Unterhaltung.
Am 30. Oktober bricht die „gruselige Zeit“ auch auf dem Schloss aus - zu „Halloween auf Schloss Ballenstedt“ ab 18:00 Uhr. In den Gängen, Hinterzimmern und Kellern wird es vor Geistern, Teufeln und Hexen nur so wimmeln. Darüber hinaus gibt es viele Attraktionen und Mitmachspiele. Alle Informationen finden Sie unter www.ballenstedt..de.

Die keltische Urversion der schaurigsten Nacht des Jahres - „Some Hain“- gibt es am 30. Oktober ab 17:00 Uhr auf dem Georgshof in Uthmöden zu erleben - mit Livemusik und Bühnenprogramm. Alle Informationen dazu unter 039058 29998.

Kommen Sie wohlbehalten durch den Monat Oktober! Ihr Tourismusverband Sachsen-Anhalt!
2 1
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.