Veranstaltungs- und Ausflugstipps des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt für September 2016

Pilzexkursion zum Heidesonntag im Haus Schlaitz am See am 4. September (Foto: Informationszentrum Haus Schlaitz am See)
 
auf Schloss Hundisburg (Foto: Kulturlandschaft Haldensleben-Hundisburg e.V.)

Altweibersommer – da sind wir richtig aktiv

Zum Sommerausklang beginnt wieder die Pilzsaison. Dazu sei ein Ausflug zum Heidesonntag am 4. September in das Haus Schlaitz am See empfohlen. Um 09:00 Uhr geht es von hier aus auf eine Pilzwanderung unter der Führung der Fachgruppe Mykologie aus Wolfen. Gesammelt werden alle Pilze, die im Anschluss von 11:00 bis 17:00 Uhr im Haus am See in einer Pilzausstellung begutachtet werden. Bis 15:00 Uhr kann man eigene Pilzfunde bestimmen lassen und natürlich auch mit nach Hause nehmen (www.informationszentrum-hausamsee-schlaitz.de).

Zu klassischer Musik sind Sie beim 7. Internationalen Clavierfestival auf Schloss Hundisburg vom 9. bis 11. September herzlich willkommen. Die Konzerte werden auf verschiedenen, teilhistorischen Tasteninstrumenten dargeboten – auf einem Clavichord, Hammerklavier, französischen Harmonium oder einem Cembalo. Tauchen Sie ein in diese außergewöhnlichen Klangerlebnisse beim Meisterkonzert mit dem Rossini-Duo am 9. September und beim Galaabend am 10. September mit erlesenem Menü und ausgewählter Musik, dargeboten von allen am Festival beteiligten Musikern. Beim Konzert in der Kirche Nordgermersleben am 11. September bringt Kantor Matthias Müller die Orgel in all ihren Klangfarben zu Gehör. Das Abschlusskonzert bestreitet um 17:00 Uhr das renommierte Klavierduo Pavol und Helena Kovac im Schloss Hundisburg (www.clavierfestival.de).

Für Mitteldeutschlands größte Weinsause lohnt einen Abstecher vom 9. bis 12. September zum Winzerfest nach Freyburg. Auf dem Marktplatz präsentiert das Saale-Unstrut-Gebiet edle Sortenvielfalt des hiesigen Weinanbaus. Über 70 Veranstaltungen unterhalten in diesen Tagen mit Musik- und Showprogrammen, mit Mittelalterstraße, Antik- und Trödelmarkt und einem Vergnügungspark mit vielen Fahrgeschäften. Höhepunkte sind am Sonntag die Proklamation der neuen Gebietsweinkönigin und der große Festumzug (www.weinbauverband-saale-unstrut.de).

Im Norden des Landes wird in der Kaiser- und Hansestadt Tangermünde vom 9. bis 11. September das 29. Burgfest gefeiert. Kaiser Karl der IV. wird samt Gefolge seine Residenz an der Elbe beehren. Wenn am Freitag um 19:00 Uhr der Auftakt zum Fest auf der Freilichtbühne am Markt vollzogen wurde, erwartet die Gäste in der historischen Innenstadt drei Tage vielseitige Unterhaltung quer durch alle Genres. Am Samstag wird um 22:30 Uhr am Bleichenberg ein großes Höhenfeuerwerk die Besucher verzücken und den Festtag beschließen. Die Tradition der Hansestadt wird mit Festivitäten am Hafen und entlang der Hafenpromenade gewürdigt (www.tourismus-tangermuende.de).

Der Tag des offenen Denkmals am 11. September unter dem Thema „Gemeinsam Denkmale erhalten" ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days. Historische Stätten, die sonst gar nicht oder nur teilweise zugänglich sind, öffnen an diesem Tag ihre Türen und gewähren Architektur- und Geschichtsinteressierten Einblick in sonst verborgene Details. Erhalten werden kann nur, was auch genutzt wird und der Tag des offenen Denkmals unterstreicht das mit „Geschichte zum Anfassen" einmal mehr. Im Technischen Denkmal Ziegelei Hundisburg kann die Geschichte auch zum Teil „erfahren" werden – bei einer Fahrt mit der Feldbahn durch das Hinterland des produzierenden Denkmals. Führungen und die Möglichkeit, in der Grobkeramikwerkstatt selbst kreativ zu werden, versprechen einen abwechslungsreichen Aufenthalt für die ganze Familie. Im Kunsthof Schönebeck/Bad Salzelmen wird von 14:00 bis 17:00 Uhr „schaugesiedet" und die Tradition der Salzgewinnung nahegebracht. Auf der Kurparkbühne ist ab 15:00 Uhr der „Hallesaaler Chor" zu erleben (www.solepark.de). An der „Straße der Romanik" öffnet das Kloster Jerichow ab 09:00 Uhr seine Pforten. Die Ausstellung im Kloster gewährt spannende Einblicke in dessen Entwicklung. Durch Führungen um 11:00 und 15:00 Uhr werden diese vertieft. Ab 19:00 Uhr können Sie bei der 4. Jerichower Klosternacht im Rahmen der Jerichower Sommermusiken das Kloster mit Musik, Texten, Kerzenschein und einem begehbaren Labyrinth erleben (www.kloster-jerichow.de). Insgesamt beteiligen sich in Sachsen-Anhalt über 400 Einrichtungen mit speziellen Offerten – Ihre persönliche Auswahl treffen Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Das Europäische Musik- und Kulturzentrum Schloss Goseck an der „Straße der Romanik" lädt vom 23. bis 25. September zum Festwochenende anlässlich der Weihe der ehemaligen Klosterkirche im September 1053 ein. In der Schlosskirche erklingt am 23. September ab 21:00 Uhr das besondere Konzert „Resonanz“. Mit Kristallklangschalen und Perkussion bringen Pina Rücker und Wolfram Dix die Schwingungen ihrer Instrumente in Einklang und erwirken damit eine Resonanz über den Klang hinaus – einfach reinspüren! Das Duo Infernale, Dirk Zöllner und Andrè Gensicke, musiziert 30 Jahren miteinander und bringt am 24. September ab 19:30 Uhr das Programm „Blinde Passagiere" auf die Bühne. Angereichert mit erfrischenden Anekdoten zeigt es auf, das weniger oft mehr ist. Schlag Null Uhr werden in der Krypta die Harfen von Tom Daun zum exklusiven Mitternachtskonzert erklingen. Das musikalische Spektrum reicht dabei von irisch-keltischen Klängen des Mittelalters, Kompositionen der Renaissance und Barockzeit zu Rhythmen der „arpa latina“ aus Südamerika, „gewürzt" mit kurzweiligen Erzählungen rund um die Harfe. Den Abschluss des Festwochenendes und des Kultursommers des Burgenlandkreises bildet am 25. September um 17:00 Uhr das Festkonzert des Burgenlandkreises mit Jugendlichen aus der Region, das im musikalischen Dialog mit Jugendlichen anderer Kulturkreise bestritten wird (www.schloss-goseck.de).

Der Tourismusverband Sachsen-Anhalt wünscht bei Ihrer Auswahl ein spätsommerliches Vergnügen!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.