Die malerische Saalelandschaft in und um Merseburg

Bootshaus am Scheitplatz
Schaut man am Saaleufer etwas genauer hin, kann man im Frühjahr und im Herbst Steffen Gröbner, einen wunderbaren Maler und Grafiker aus Dresden, bei seiner künstlerischen Tätigkeit über die Schulter schauen.

Die Wald- und Wiesenlandschaften entlang des Flusses, von der Quelle bis zur Mündung, erkundet er schon über viele Jahre mit dem Fahrrad.

Seine romantischen Motive bringt er mit dem Pinsel in Aquarell- oder Ölbildern malerisch zu Papier und zieht mit den abendlichen Lichtstimmungen die Betrachter faszinierend in seinen Bann.

Das idyllisch gelegene Bootshaus am Scheitplatz hat er beeindruckend als Aquarell in Szene gesetzt.

Die Ausstellung seiner Werke „Unterwegs an der Saale“ findet bis zum 20.11.2016 im Technischen Halloren- und Salinemuseum in Halle statt und wer noch schöne Motive aus Merseburg sucht, ist im Kunsthaus Tiefer Keller gut beraten.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.