Geschichte des Flugplatz Merseburg im Luftfahrt- und Technik Museumspark

Merseburg (Saale): Luftfahrt- und Technik Museumspark | Hier kann die ausführliche
Ausstellung zur Geschichte des Flugplatzes und der sowjetischen
Jagdfliegerdivision in Merseburg besichtigt werden.

Ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder haben umfassend die Geschichte von den Anfängen der Luftfahrt in Merseburg, über den Merseburger Kaufmannssohn Rudolf Oeltzschner (als Weltrekord-Inhaber im Weitstrecken-Segelflug) sowie die ehemalige militärische und zivile Nutzung des Geländes erklärt.

In einer kompletten Präsentation kann man auf einmaligen Fotos (aus bisher unzugänglichen russischen Archiven) und in erklärenden Texten auch die Zeit von 1945-1992 nachvollziehen.

Selbstverständlich wird die Ausstellung in der großen Flugzeughalle mit
originalen Dokumenten, historischen Flugzeug-Teilen und anderen Exponaten
ergänzt.

Für einen kleinen Rundgang wird unbedingt mindestens 2 Stunden Zeit
benötigt - anschließend darf auch noch im historischen Büssing-Bus Kaffee
getrunken werden. Ruhesessel aus Flugzeugen laden dazu ein.

Gruppen (ab 10 Personen) erhalten nach vorhereiger telefonischer Anmeldung
eine Museumsführung.

Der Luftfahrt- und Technik-Museumspark Merseburg ist von der Bundesstraße
B91 in der Ortslage Merseburg gut sichtbar durch den historischen gelben
Hubschrauber - dort abbiegen- zu erreichen.

Natürlich kommt man auch über die Autobahn A38 - Abfahrt Merseburg-Nord - an
der ersten Ampelkreuzung in Merseburg rechts abbiegen - zum 15-jährigen
Museumspark.

Förderverein Luftfahrt- und Technik Museumspark Merseburg e.V.
Kastanienpromenade 50 /
Hans-Grade-Str.
06217 Merseburg

Tel. 03461 525776
Fax 03461 525778

www.luftfahrt-technik-museum.de
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
563
Luftfahrt- und Technik- Museumspark aus Merseburg | 29.04.2014 | 06:58   Melden
11.501
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 29.04.2014 | 07:16   Melden
14.713
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 29.04.2014 | 09:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.