Kunstpfingstferien in der Kunststiftung "ben zi bena"

Wann? 02.06.2014 09:00 Uhr bis 06.06.2014 16:00 Uhr

Wo? Kunststiftung "ben zi bena", Domplatz, 06217 Merseburg (Saale) DE
Merseburg (Saale): Kunststiftung "ben zi bena" |

Vom 02.06. - 06.06.2014 bietet der
Offene Kanal Mersebug-Querfurt e.V.
im Rahmen der Kunstpfingstferien
in der Kuststiftung "ben zi bena" am Domplatz
kostenfreie Medienworkshops
von 9-12 Uhr und von 13-16 Uhr
für jeweils max. 20 Kinder.




Der Offene Kanal Merseburg-Querfurt als Ort der Medienbildung realisiert seit einigen Jahren medienpädagogische Ferienaktionen für Kinder und Jugendliche. Die Grundlage der pädagogischen Arbeit des Offenen Kanals mit Grundschulkindern bildet das Programm „Bildung: elementar – Bildung von Anfang an“ des Landes Sachsen-Anhalt. Durch vielseitige Angebote sollen die Kinder lernen, sich ihre Umwelt aktiv und selbstständig anzueignen. Je nach Interessen und Entwicklungsstand können sie sich so durch die unterschiedlichen Erfahrungen selbst bilden.

Mit Hilfe des Dreiklangs „Medien-Kunst-Pädagogik“ will das Projekt den Kindern einen kreativen Umgang mit unterschiedlichen Kunststilen vermitteln und zudem Medienkompetenz fördern. Die Kunststiftung am Domplatz bietet dabei den ideale Rahmen als Projektort für Inspiration und Medienarbeit.

Die zwei Medienpädagogen des Projektes starten das Projekt mit einer angeleiteten altersgerechten Führung durch die aktuelle Ausstellung in der Galerie. Dabei werden den teilnehmenden Kindern die Künstler sowie die unterschiedlichen Kunststile, Formate, Bildaufteilungen usw. erklärt und die Teilnehmer suchen Bezüge und beschreiben ihre Entdeckungen. Nach der Führung werden die Kinder zur Erstellung eigener Kunstwerke in Anlehnung an diverse Werke der Ausstellung motiviert. Verschiedene Kunst- und Medientechniken zur Umsetzung eigener Werke werden erprobt. Die Teilnehmer können in den Ausstellungsräumen der Galerie Malereien, Collagen, Fotografien, Trickfilme oder andere Produkte, die auf Ausstellungsgegenständen basieren, erstellen. So entsteht ein experimenteller pädagogischer Raum, in dem die Kategorien „Schön”, „Gut“,... durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neu festzulegen sind.

Im zweiten Projektteil bekommen die Kinder die Möglichkeit, ihre Kunstwerke und entstandenen Trickfilme in einer aufgebauten „Interviewecke“ zu präsentieren. Vor laufender Kamera erklären die Teilnehmer auch ihre Sichtweisen zu einzelnen Ausstellungsstücken und deuteten die Geschichten hinter den Bildern. Die Kinder sind jeweils selbst die Akteure vor und hinter der Kamera.


Melden Sie sich bei Interesse bitte zeitnah für einen Termin kostenfrei im Offenen Kanal telefonisch unter 03461/525222 oder per Email unter info@okmq.de an.

Das Projekt ist gefördert durch die Medienanstalt Sachsen-Anhalt und das Jugendamt des Landkreises Saalekreis.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.