Lilienthals Flugapparat im Luftfahrt und Technik Museumspark Merseburg

Normalsegelapparat von Otto Lilienthal.
Merseburg: Airpark | Otto Lilienthal (1848-1896) hatte einen Traum, "Fliegen wie ein Vogel".

Sein ganzes Leben lang träumte er davon, sich wie ein Vogel in der Luft erheben zu können. Er tüftelte immer wieder an verschiedenen Flugapparaten aus Materialien wie Holz, Papier und Stoff herum. Der erste Normalsegelapparat konnte ca. 25 Meter gleiten. Seine Spannweite betrug 7,6 Meter und wog 18 Kilogramm. 1882 segelte der weiterentwickelte Flugapparat aus einer Höhe von 10 Meter ca. 80 Meter weit!
Im Museum befindet sich ein detailgetreuer Nachbau eines Normalsegelapparates von Otto Lilienthal.
Vereinsmitglied "Rainer Bauch" hat mit den damals zur Verfügung stehenden Materialien in einen Zeitraum von 2 Jahren diesen Flugapparat originalgetreu nachgebaut.

Weitere Informationen zum Flugapparat von Otto Lilienthal sind hier im Museum ausführlich beschrieben.

Die von Otto Lilienthal gültigen physikalischen Grundlagen und Erkenntnisse werden heute noch im Flugzeugbau angewandt!

Am 03.Oktober zum "Tag der Deutschen Einheit" freut sich das Museum besonders auf seine Gäste.
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
7 Kommentare
4.827
Ralf Springer aus Aschersleben | 19.09.2016 | 23:55   Melden
1.241
Lothar Teschner aus Merseburg | 19.09.2016 | 23:59   Melden
9.029
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 20.09.2016 | 06:29   Melden
11.417
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.09.2016 | 08:35   Melden
1.241
Lothar Teschner aus Merseburg | 20.09.2016 | 08:39   Melden
7.302
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 20.09.2016 | 09:22   Melden
1.241
Lothar Teschner aus Merseburg | 20.09.2016 | 11:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.