Merseburger Orgeltage - Ein Musikfestival

Vom 15. bis 23. September 2012 konnten Besucher des Doms zu Merseburg unter dem Motto „Soli Deo Gloria - Von der Vielfalt der Musica Sacra“ ein vielseitiges Programm mit zahlreichen musikalischen Höhepunkten im Rahmen der Merseburger Orgeltage erwarten.

Mit einem Konzert der weltberühmten Regensburger Domspatzen startete das Musikfestival furios in seine 42. Auflage, Tags darauf konnten Besucher Felix Mendelsohn Bartholdys Oratorium „Paulus“ erleben. Es folgten Werke wie das „Dresdner Requiem“ von Rudolf Mauersberger, die „Martin Luther Suite“ der NDR-Big Band oder Arthur Honeggers „König David“. Aber es wurde auch experimentell, so mit meditativer Orgelmusik von John Cage. Seinen Abschluss fanden die Orgeltage vor ausverkauftem Haus mit Johannes Brahms´ „Ein deutsches Requiem“.

Die Merseburger Orgeltage gehören seit Jahrzehnten zu den musikalischen Höhepunkten in Merseburg und im Saalekreis. Im Mittelpunkt steht dabei die berühmte Domorgel von Friedrich Ladegast.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.