141. Pfingstbier in Geusa

Zum 141. Pfingstbier luden am Wochenende die Pfingstburschen aus Geusa.
Petrus meinte es am Sonntag besonders gut mit der Pfingstgesellschaft und ließ die Sonne den ganzen Tag scheinen.

Und so ging es ab 9:30 Uhr von Zscherben über Atzendorf nach Geusa. Überall an der Straße standen Einwohner der Dorfgemeinschaft und bestaunten die Reiter und all die bunten Festwagen, die wie jedes Jahr fantasievoll und immer mit einem bischen Schalk gestaltet waren. Bis zum Abend waren so alle Dorfbewohner, in jeder noch so kleinen Gasse begrüßt und mit Musik ausgerufen worden. Und wer wollte bekam ein Glas kühles Pfingstbier oder rote Brause, angesichts des schönen Wetters eine willkommene Erfrischung.

Ein Dank gilt an dieser Stelle allen Mitwirkenden und Helfern, vorallem Mario Fischer und seine Familie der wie jedes Jahr keine Mühe hatte alle Pferde und Gespanne ins Dorf zu bringen und ggf. auch zu versorgen. Ohne solches Engagement wäre ein Umzug in dieser Größe sicherlich nicht möglich gewesen!


Text: Christin Augustiniok
Foto: Christian Mildner
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.