Auf den Spuren der Vergangenheit

Wer kennt es nicht das "alte Wachhäuschen" zwischen Merseburg und Knapendorf.

Der zu DDR Zeiten mit 2 Mann spärlich ausgestatteter Nebenposten war rund um die Uhr besetzt !! Strom und Telefon das war alles. Mit Stacheldraht und Schlagbaum wurde dieser Zugang zum Militärflugplatz von russischen Truppen in Merseburg gesichert. Überreste vom ehemaligen Nebeneingang gibt es bis heute, reichlich.

Als gebürtiger Merseburger der jeden Tag am Wachhäuschen vorbei fährt werden immer wieder Erinnerungen wach. Zum Beispiel wenn bei einer Übung Unmengen von Fahrzeugen das Gelände verließen. Aber auch an die Soldaten die bei Wind und Wetter Ihren Dienst leisteten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
133
Heiko Baumgarten aus Merseburg | 12.03.2015 | 08:33   Melden
1.274
Lothar Teschner aus Merseburg | 12.03.2015 | 11:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.