Bewohner gingen ins Kloster

In den Gemäuern des ehemaligen Petriklosters erfuhren die Senioren viel Interessantes über das Gebäude.
Merseburg. Es kommt nicht so oft vor, dass Bewohner des Kursana Domizils Merseburg Orte besuchen, die noch betagter sind als sie selbst. Deshalb war der Ausflug in das älteste Gebäude Merseburgs, das „Petrikloster“, eine spannende Angelegenheit. In den alten Gemäuern gab es Interessantes zu sehen und zu hören über die Geschichte des Gebäudes, dessen Ursprung in das 11. Jahrhundert zurückreicht. Der Förderkreis Klosterbauhütte hat diesen Ort wieder mit Leben erfüllt. Und vor allem die vielen Informationen über Kräuter und Heilpflanzen weckten das Interesse der Veteranen. Bei Kaffee und Eis ließen die Teilnehmer den Tag ausklingen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 10.08.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.