"Normalsegelapparat" von Otto Lilienthal in der Ausstellung zu sehen

So gleitet der Normalsegler
Merseburg (Saale): Luftfahrt- und Technik Museumspark | In die Ausstellung aufgenommen: Der von Otto Lilienthal "Normalsegelapparat" genannte Flugapparat ist das erste in Serie gebaute und verkaufte Flugzeug der Geschichte!
1893 bei seinen Flugversuchen in Berlin-Lichterfelde entwickelt, wurde der Gleitflugapparat von 1894 bis 1896 von der Maschinenfabrik Otto Lilienthal für 500 Mark angeboten. Eine Verkaufsanzeige aus dem Jahr 1895 ist überliefert:

"Segelapparate zur Uebung des Kunstfluges fertigt die Maschinenfabrik von O. Lilienthal - Berlin S. Köpenickerstrasse 113"

Heute sind neun Käufer namentlich bekannt, darunter Nikolai Jegorowitsch Schukowski, William Randolph Hearst und Alois Wolfmüller. 1896 war durch den US-amerikanischen Luftfahrt-Förderer James Means die Lieferung mehrerer Gleiter mit Pilotenausbildung in Berlin geplant, wozu es nach Lilienthals tödlichem Absturz offenbar nicht mehr kam.

Technische Daten sind hiermit wiedergegeben:

Spannweite: 6,7 m
Gewicht: 20 kg
maximale Flugweiten (von Lilienthal erreicht): 250 m
Steuerung durch Gewichtsverlagerung (Hängegleiter); Höhenleitwerk nach oben beweglich; Flügel zur Erleichterung des Transports anklappbar

Zitat von :Wikipedia

Nun ist dieser Flugapparat dank akribischen Rekonstruktion von Vereinsmitglied Reiner Bauch vollständig und komplett in der Ausstellung des Luftfahrt- und Technik Museumspark Merseburg zu sehen.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
11.509
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 21.12.2012 | 07:42   Melden
563
Luftfahrt- und Technik- Museumspark aus Merseburg | 01.02.2013 | 16:02   Melden
11.509
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 01.02.2013 | 16:07   Melden
563
Luftfahrt- und Technik- Museumspark aus Merseburg | 01.02.2013 | 16:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.