9. Herbstmarkt in der Gutsscheune

Muldestausee: Schwemsal |

Eine schöne Tradition - der Herbstmarkt in der Gutsscheune in Schwemsal
und zum letzten Mal unter der Regie von Gottfried Weihe, der nun in den wohlverdienten Ruhestand geht. Nun, Ruhestand, mancher wird das bezweifeln.
Am Vormittag fand ein Gottesdienst statt und am Nachmittag wurden die Früchte
des Herbstes dargeboten. 27 verschiedene Kartoffelsorten, geerntet auf dem Feld hinter der Gutsscheune, wurden genauso begutachtet wie die vielen Pilze, wo man sich von kompeteten Sachverständigen beraten lassen konnte. Wer für Süßes ist, der war gern gesehen am Honigstand.
Der schwerste Kürbis, die längste Möhre, der schönste Herbststrauß, ja, auch 2 Äpfel lagen auf dem Tisch - und die Gäste gaben ihre Stimme ab.
Die Sonne war mit von der Partie und was will man mehr. Ein schöner Nachmittag, man traf diesen und jenen und genoss die schönen Stunden.

Helga Grandke
Schwemsal

0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.