Kleines, aber feines Adventskonzert in der Gutsscheune

Muldestausee: Schwemsal |

Mit den Worten: " Keine Angst, ich bin nicht der Dirigent" gegrüßte
Herr Gottfried Weihe am 1. Advent die großen und kleinen Musiker und die
erschienen Gäste in der Gutsscheune Schwemsal.
Die Saitenspielgruppe Schwemsal, verstärkt durch Musiker aus anderen Orten,
brachte altbekannte weihnachtlich-besinnliche Lieder. Und viele Gäste sangen mit,
die textliche Nachhilfe fanden sie auf den Stühlen.
Diskret und kompetent im Hintergrund dirigierte  Frau Ute Weihe das Ganze mit
einfühlsamen Worten und verband ihre kleine Weihnachtsgeschichte mit der Bitte,
trotz aller Hektik innezuhalten und sich zu besinnen auf die wirklichen Werte im Leben.
Und so war der Spätnachmittag eine schöne Eröffnung der Adventszeit, und wie es sich gehört, hatte Frau Holle die Betten ausgeschüttelt. Passt doch!
Ein Dankeschön allen Mitwirkenden und Verantwortlichen für dieses vorweihnachtliche Geschenk.

Helga Grandke
Schwemsal    

0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 07.12.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.