Mäusebussard Küken

Zwei weiße Wollknäuel, vier Tage nach dem Schlüpfen (Foto: Informationszentrum für Umwelt und Naturschutz HAUS AM SEE)
Muldestausee: Haus am See | Mal

Neuigkeiten aus dem bisherigen Fischadlerhorst beim „Haus am See“ (Schlaitz)

Schon seit mehreren Jahren interessierten sich regelmäßig im zeitigen Frühjahr Mäusebussarde für den Horst. Dieses Jahr sogar recht energisch, und verteidigten ihn erfolgreich gegen andere Greifvögel.
Doch damit nicht genug, am 14. und 17. April legte das Weibchen je ein Ei. Es brütete fast ausschließlich allein und das Männchen versorgte es mit Futter.

Große Aufregung gab es, als das Weibchen zwischenzeitlich das Gelege mal für mehrere Stunden verlassen hatte – das war’s wohl gewesen, meinten auch Experten.
Doch weit gefehlt. Am 20. Mai schlüpften im Abstand von nur wenigen Stunden beide Küken.

Als Mitglied im Förderverein konnte ich sie nun heute bei meinem „Feiertagseinsatz“ über die LiveCam brandaktuell beobachten, war das niedlich.

Die nachfolgenden Fotos habe ich mit meiner Kamera von den Monitoren im „Haus am See“ abfotografiert.

Wer das ausführlicher und in besserer Qualität erleben möchte, muss schon persönlich vorbei schauen. Auch am Pfingstmontag ist das in der Zeit von 14 bis 17 Uhr möglich.
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
9.067
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 26.05.2015 | 07:05   Melden
1.858
Katrin Koch aus Friedersdorf | 27.05.2015 | 16:55   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.