Weihnachtlicher Erfahrungsaustausch

4 Kerzen leuchten schon - beim Erfahrungsaustausch zwischen den Seniorenbetreuern Muldestausee.
Muldestausee: Pouch | Vor nun mehr als 2 Jahrzehnten wurde in der östlichen Region Deutschlands
der Frauentag xmal gefeiert und mir scheint, dass Weihnachten dem nicht nachsteht.
Am Montag hatte die Sachbearbeiterin für Senioren- und Vereinsarbeit der Gemeinde Muldestausee, Frau Marianne Serif, zu einem Erfahrungsaustausch gebeten. Eingeladen  
waren die Seniorenbetreuer der 13 Ortsteile, um am liebevoll gedeckten Tisch bei Kaffee und
Kuchen aus den Nähkästchen zu plaudern. Frau Serif hatte das Wochenende geopfert und
ihr Backtalent unter Beweis gestellt. Das Lob war ihr reineweg unangenehm.
In jedem Dorf "ticken" die Uhren anders, sprich: haben die Senioren andere Interessen.
Wo hier das Leipziger Modemobil Begeisterung findet, sind es woanders die  angebotenen Vorträge. Oder mal will einfach nur zusammensitzen und schwatzen. In Schwemsal will man
das Tanzbein schwingen und die Zeit genießen, wo das noch geht.
Einige Ideen wurden aufgenommen und finden sicherlich im Plan 2018 Berücksichtigung.
Kein Interesse gab es für die Delegierung eines Seniorenverantwortlichen der Gemeinde Muldestausee für den Kreisseniorenbeirat. Und man war sich einig, dass Frau Serif unsere
Interessen im Austausch mit  Frau Iris Hamella wahrnehmen solle.
Aber zurück zum Vergleich mit dem Frauentag - und bekanntlich hinken diese immer. Aber in Schwemsal war gestern Weihnachtsfeier vom SeniorenClub und am Donnerstag ist die Gemeindeweihnachtsfeier des Ortes. Alle guten Dinge sind schließlich Drei!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.