Die alte Platane in Kloster Pforta ...

Naumburg (Saale): Kloster Pforta | .

Unter dem Thema "Naumburg OT Schulpforte - Landesschule Pforta ..." hatte ich schon über den drittgrößten Baum Deutschland berichtet.

Ich würde gern noch diese Serie, speziell zu diesem BAUM, nachlegen und auch bevor sich der Baum uns mit Laubkrone mit seiner vollen Schönheit präsentiert.

Innerhalb eines Rundganges auf der Internetpräsenz der "Stiftung Schulpforta" wir zu einem Naturdenkmal, und das ist dieser Baum, folgendes berichtet.

"An der Stelle des 1825 angelegten Schulparks befand sich (vermutlich schon zur Klosterzeit) ein landwirtschaftlich genutzter Garten. Die Schüler durften ihn erst seit 1785 betreten. Zu Beginn der 1820er Jahre plante die Schule eine komplette Neugestaltung des Schulgartens. Entwürfe des Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné wurden leider nicht umgesetzt, dennoch entstand eine Parkanlage nach seinem Vorbild. Die um 1825 gepflanzte Platane ist bezogen auf ihren Kronendurchmesser der drittgrößte Baum Deutschlands."

Ich kann einen Besuch der Landesschule Pforta wiederholt nur wärmsten empfehlen. Ich war auf jeden Fall nicht das letzte Mal zu Besuch in der Region und innerhalb der Klostermauern.
1
1
1
2
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
11.509
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 02.05.2015 | 23:13   Melden
1.866
Katrin Koch aus Friedersdorf | 03.05.2015 | 09:35   Melden
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 03.05.2015 | 12:23   Melden
6.677
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 03.05.2015 | 17:16   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.