Netzwerkprojekt LUISA im Burgenlandkreis abgeschlossen

Naumburg (Saale): Lokales Netzwerk für Familie im Bündnis für Innovation, Wirtschaft und Arbeit im Burgenlandkreis - c/o Landkreisverwaltung Burgenlandkreis | Ende März 2013 endete das zweijährige Projekt: "LOUISA" als Teil des ESF-Bundeprogramms "Netzwerke wirksamer Hilfen für Alleinerziehende" des Burgenlandkreises. Die LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.hat gemeinsam mit den lokalen Engagement-Zentren die Netzwerkarbeit aktiv unterstützt.

Im abschließenden Gespräch mit Beteiligten, Verbänden und Unternehmensvertretern wurden noch einmal die Herausforderungen der Alleinerziehenden bei der Vereinbarkeit von Failie und Beruf thematisiert. Dabei konnte festgestellt werden, dass durch die kooperative Vernetzung eine gezieltere Hilfe und Unterstützung angeboten werden kann. Die ehrenamtlichen Familienpaten oder Sozialpaten ergänzen dabei die professionellen Unterstützungsangebote sinnvoll.

Im Engagement-Zentrum der K&S gGmbH wurde außerdem ein Netzwerk für alleinerziehende Mütter und Väter gegründet, mit dem Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen und Alleinerziehende zu motivieren, sich füreinander zu engagieren.

Alle entwickelten Angebote werden, so die heutige Vereinbarung, über den Förderzeitraum hinaus erhalten bleiben und verstehen sich als wichtiger Teil des Familiennetzwerkes im Burgenlandkreis. Natürlich bleibt die Aufgabe, die mit dem ehrenamtlichen Engagement verbundenen Kosten zu finanzieren. Neben dem klassischen Sponsoring wurde im Netzwerk die Idee eines landkreisweiten Unterstützungsfonds, den die lokale Wirtschaft mitfinanziert, diskutiert. Dieses Handlungsfeld soll künftig weiter gemeinsam bearbeitet werden.

Insofern ist zwar die Projektförderung beendet aber die Zusammenarbeit der Akteure ist auch künftig gesichert.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.