Der „Unstrut-Schrecke-Express“ fährt am 7.9. wieder - mit dem historischen roten Triebwagen zum Wandern in die „Hohe Schrecke“

  Am 7.September führt die IG Unstrutbahn im Rahmen ihres Projektes „Unstrut-Schrecke-Express“ die nächste Sonderfahrt durch. So fährt auf der 125 Jahre alten Strecke der Unstrutbahn auf dem Abschnitt zwischen Artern und Roßleben wieder ein Sonderzug. Mit dem roten Triebwagen, einem sogenannten „Ferkeltaxi“ der Baureihe 772 geht es im Reichsbahnflair von Naumburg, Weimar, Erfurt oder Sömmerda aus ins Unstruttal. Dabei wird zum zweiten Mal in diesem Jahr der landschaftlich schöne nördliche Thüringer Abschnitt der Unstrutbahn zwischen Artern und Donndorf bzw. Roßleben befahren. Dieser wird seit Jahren nur noch im Sonderverkehr genutzt.
Nach dem Ausstieg sind zwei Erlebnisprogramme möglich:
Tour I) Vom Bahnhof Donndorf geht es zu Fuß zum Kloster Donndorf und nach einer Stärkung zum Wandern in das einzigartige Waldgebiet der Hohen Schrecke. Fachkundige Naturführerinnen erläutern dabei Reizvolles in der spätsommerlichen Natur sowie Besonderheiten von Geschichte und Gegenwart der Region.
Tour II) Von Roßleben aus geht es per Boot auf der Unstrut nach Nebra. Nach entsprechender Einweisung erfolgt am Anleger der Einstieg in die Boote. Ausgerüstet mit Lunchpaket geht es bei gemächlicher Strömung auf dem Wasser zur Anlegestelle in Nebra, wo nach der sportlichen Betätigung ein weiterer Imbiss wartet. Zurück zum Bahnhof Roßleben geht es per Kleinbus.

Da die Sitzplatzkapazität des Triebwagens beschränkt ist, ist eine Voranmeldung erforderlich. Eine Mitfahrt ist nach Absprache auch ohne Teilnahme am Erlebnisprogramm möglich. Nach verbindlicher Anmeldung erhalten die Interessenten ihre Fahrkarten im Zug.

Fahrtzeiten
Voraussichtliche Abfahrtszeiten – Änderungen vorbehalten - Hinfahrt:

Naumburg (Hbf.) 8.08 Uhr
Weimar (Hbf.) 8.43 Uhr
Erfurt (Hbf.) 9.32 Uhr Sömmerda 9.51 Uhr
Donndorf/U. an 11.05 Uhr
Roßleben an 11.15 Uhr

Voraussichtliche Ankunftszeiten – Änderungen vorbehalten - Rückfahrt:

Roßleben ab 16.55 Uhr
Donndorf/U. ab 17.00 Uhr
Sömmerda 17.58 Uhr
Erfurt (Hbf.) 18.29 Uhr
Weimar (Hbf.) 19.14 Uhr
Naumburg (Hbf.) 20.05 Uhr

Preise:

Erwachsene
ab Naumburg, Weimar, Erfurt (Hbf) 45,- € Schwerbehinderte / Kinder u. 14 J. 35,- €
ab Sömmerda 35,- € 25,- €

Familienkarte: 2 Erwachsene und max. 2 Kinder 125,- €


Veranstalter: IG Unstrutbahn e.V.
Ansprechpartner: Hr Kirchner/Hr. Göbel
www.unstrut-schrecke-express.de
kontakt@unstrut-schrecke-express.de
Telefon: 034462-69939 bzw. 01512-8583015
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
133
Heiko Baumgarten aus Merseburg | 08.08.2014 | 09:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.