Im Wörlitzer Tierreich

Jungschwäne bei der Gondelstation
Oranienbaum-Wörlitz: Wörlitzer Anlagen | Besser sollte man den zentralen Teil des Wörlitzer Parks mit „Neumarks Garten“ und „Schochs Garten besser

das „Wörlitzer Garten- und Tierreich“

nennen.
Auf den See und in den Kanälen fühlen sich viele Fische und Muscheln wohl.
Auf dem Wasser, am Ufer und in den Lüften konnten wir viele Wasser- und Greifvögel beobachten und an verschiedenen Stellen in Nähe des „Gotischen Hauses“ trafen wir auf Pfauen. An letztere konnte ich mich zweimal sehr nahe heranpirschen. Nur ein Rad hatte leider keiner der Pfauen geschlagen.
Siehe als Beweis auch:
http://www.mz-buergerreporter.de/oranienbaum-woerl...
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
11.438
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.09.2016 | 10:27   Melden
1.249
Lothar Teschner aus Merseburg | 11.09.2016 | 14:09   Melden
7.303
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 13.09.2016 | 14:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.