Luther war hier

Wahrheit. Lutherstube auf der Wartburg
Unter www.luther-erleben.de/luther-war-hier findet man ein Projekt des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie des Landes Sachsen-Anhalt. Hier werden Orte vorgestellt, an denen sich Martin Luther aufgehalten hat oder aufgehalten haben soll.

So hätte er in der Romanischen Kirche in Hassel (Droyßig) gepredigt, nachdem er am 21. Januar 1542 nach Huldigung des Bischofs Nicolaus von Amsdorf, von Naumburg nach Zeitz reiste. Als Beleg dafür verweist man auf eine "Legende und auf ein Kreuz auf der Kanzel".

Die Legende halte ich für nicht schlüssig. Zum einen, weil in dem Quellentext ein Verweis auf "Luther in Stößen" geführt wird. Und zum anderen ist nicht schlüssig, dass Luther und sein Gefolge die einzige Wegstrecke vor 475 Jahren von Naumburg nach Zeitz (etwa der heutigen B180 entsprechend) über die Orte Wethau-Görschen-Meineweh-Döschwitz und Kretzschau verlassen haben sollten, um einen Umweg nach Hassel zu wählen, vgl. Karte "Chorographia Territori Naumburgo Citiensis 1732".

Logischer erscheint das Zusammentreffen Luthers mit einer Bürgerschaft in Stößen an diesem Tage. Hierfür spricht die Mitteilung des Chronisten Büttner um 1700 in seiner "Handschriftlichen Chronik der Stadt Weißenfels und angrenzenden Länder", Seite 295. Er erwähnt hier ein solches Gespräch. Auch beim Stößener Lehrer und Chronist Carl Straube (*1857 - +1933) findet sich ein solcher Verweis. Ebenso vertritt Rudolf Drößler diese Ansicht in seiner "Geschichte der Stadt Zeitz" Band III, S. 63, das die Reisegesellschaft um Luther durch Stößen gefahren sein soll.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Facebook | Erschienen am 10.05.2017
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 24.05.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.