... ein Osterspaziergang, am 05.04.2015, um den Petersberg ...

... die Stiftskirche St. Petrus vom Kirchhof aus gesehen ...
Petersberg: Stiftskirche Petersberg |

Zur Lage des Petersberges bei Halle (Saale)

Von Halle (Saale) sind es ca. 14 km bis zum Petersberg einer aus Pophyrgestein bestehenden Felskuppe. Von Köthen sind es ca. 20 km bis zum Petersberg. Ursprünglich hieß der Berg Lauterberg, seit dem 14. Jahrhundert nach dem Stiftspatron Petrus - Petersberg genannt. Mit seiner Höhe von 250 m ü. N.N. ist der Petersberg weithin sichtbar.

Zur Historie der Stiftskirche

Auf dem Berggipfel befand sich das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift, es wurde 1124 durch Graf Dedo IV. von Wettin und Markgraf Konrad von Meißen gegründet.
Nach der Säkularisierung 1538/40 war es sächsisches Amt und seit 1698 in brandenburgischem Besitz. Durch Brand 1565 weitgehend zerstört stand die Kirche über Jahrhunderte als Ruine. 1853-57 erfolgte ein fast originalgetreuer Wiederaufbau.

Zur Kirche und zum Kloster heute

Stiftskirche ist eine evangelischen Landeskirche der Kirchenprovinz Sachsen. Sie bot über ihre Funktion als örtliche Pfarrkirche hinaus schon seit langem Raum für größere kirchliche Ereignisse der Region - z.B. Jugendwallfahrten (auch katholische) - und kirchenmusikalische Veranstaltungen bis etwa 1997, als der damalige Pfarrer G. Loske in den Ruhestand ging.
Die Nutzung der Kirche und des ehemaligen Pfarrhauses wurde im März 1999 an die Brüder der Communität Christusbruderschaft übergeben.
Das ehemalige Pfarrhaus wurde mit erheblichem Aufwand der Christus-Brüder renoviert und zum KLOSTER PETERSBERG umfunktioniert.
Kirche und Kloster werden jetzt von der Kirchlichen Stiftung Petersberg getragen.
So ist die Stiftskirche heute die Gottesdienststätte des Klosters Petersberg und zugleich die Pfarrkirche der evangelischen Gemeinde

Zum Erlebnisbereich Petersberg

Um den Petersberg herum haben sich Ausflugsziele etabliert.
- so grüßt als blaues Wunder ein Hochseilgarten - ein Kletterparcour,
- im Museum am Petersberg findet zur Zeit eine österliche Ausstellung statt,
- bekannt ist ebenfalls die sogenannte Sommerrodelbahn,
- der Tierpark wird unterstützt von Lotto Sachsen-Anhalt und besitzt ein neues
Luchsgehege,
- Gaststätten sorgen für das leibliche Wohl

Zoomen Sie bitte die Bilder auf, da auf den Bildunterschriften wichtige und ergänzende Hinweise sind.

2
7 1
1 3
2
2
1
1
2
3
3 2
2 1
1
2
1
2
3
3 1
3 2
3 1
3 2
1
6 2
1 1
3 3
1 1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
16 Kommentare
1.276
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 10.04.2015 | 22:49   Melden
9.020
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 10.04.2015 | 22:55   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 10.04.2015 | 23:45   Melden
1.828
Katrin Koch aus Friedersdorf | 11.04.2015 | 00:07   Melden
3.321
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 11.04.2015 | 06:26   Melden
11.411
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.04.2015 | 07:19   Melden
5.909
Annette Funke aus Halle (Saale) | 11.04.2015 | 09:55   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.04.2015 | 14:19   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.04.2015 | 14:21   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 11.04.2015 | 14:23   Melden
7.302
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 11.04.2015 | 15:04   Melden
14.664
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 11.04.2015 | 17:32   Melden
184
Elke Alsleben aus Aschersleben | 11.04.2015 | 20:03   Melden
6.644
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 12.04.2015 | 09:14   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 15.04.2015 | 11:00   Melden
2.001
Dieter Gantz aus Querfurt | 19.04.2015 | 21:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.