Beginn der Sanierungsarbeiten in der Kirche Morl

Nach sehr, sehr langer Wartezeit beginnen jetzt die Sanierungsarbeiten an der
ca. 850 Jahre alten Kirche in Morl.
Seit 1970 wurde die Kirche wegen ihrer Baufälligkeit nicht mehr genutzt.
Es fanden keine Gottesdienste mehr statt und Jahrzehntelanger Leerstand folgte.

Doch die Kirchengemeinde lies sich dadurch nicht beirren und hielt ihrer Kirche
die Treue.
Der Innenraum wurde abgestüzt und das Dach notdürftig mit Platten gedeckt,
die Wäldner Orgel wurde ausgelagert.
Leider mußte der nachträglich errichtete Eingangsvorbau abgerissen werden,
aber dadurch kam das barocke Säulenportal wieder zum Vorschein und im Turm, dem  älteren Teil der Kirche, befindet sich die, wahrscheinlich älteste Wangentruhe Deutschlands.

Durch die Spendenbereitschaft der Bürger konnte die Kirchturmuhr wieder
gangbar gemacht,die Elektrifizierung der Kirche ermöglicht werden und vieles mehr.

Viele kleine Schritte wurden gemacht und nun mit Hilfe von Mitteln aus dem
Baufond der Kirche, Eigenanteil durch den Verkauf des ehemaligen Pfarrhaus Morl und Fördermitteln des ALFF (Dorferneuerung), können die Arbeiten weiter gehen.

Es werden das Kirchenschiff und der Turm mit Biberschwanzziegeln neu eingedeckt,
der Dachstuhl wird repariert und dadurch kann die Notabstützung in der Kirche
entfernt werden, Sanierung und Erneuerung der Fenster, sowie des Außenputz..

Jetzt werden Sie sicherlich fragen wozu dieser Aufwand ?

Leider haben wir in Morl weder ein Dorfgemeinschaftshaus, noch irgendetwas vergleichbares. Veranstaltungen können nur mit sehr viel Kraftaufwand ( Aufbau
von Zelten) im Sommer durchgeführt werden und es steht auch kein,sehr zum Ärger der Einwohner, geeigneter Raum für Trauerfeiern zur Verfügung.
Zusätzlich sollen auf dem historischen Friedhof  "naturnahe Bestattungen" durchgeführt
werden.

Die Kirche aber, soll in Zukunft als kultureller Veranstaltungsort genutzt und Mittelpunkt für unsere Einwohner werden.

Beate Spott
Gemeindekirchenrat Morl
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 14.09.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.