Wildtulpen

Wildtulpe vom Flächenschutznaturdenkmal Wildtulpenwiese Mösthinsdorf
Petersberg: Flächenschutznaturdenkmal Wildtulpenwiese | Da meine ersten Wildtulpen im Garten schon verblüht sind, beschäftigte mich zunehmend die Frage. „Und wie sieht es aus mit dem

Flächenschutznaturdenkmal Wildtulpenwiese

am westlichen Ortsrand der Gemeinde Mösthinsdorf aus“.
Trotz einer mich seit über zehn Tagen plagenden Bronchitis machte ich mich deshalb eine Woche später gestern bei etwas Sonnenschein erneut auf nach Mösthinsdorf.
Zuerst drehte ich in Gummistiefeln erneut eine tolle Runde durch den Sumpfzypressen-Hain im LSG Schlossfuhne (doch das würde jetzt zu weit führen).
Vergleiche: http://www.mz-buergerreporter.de/petersberg/natur/...
Vorab ein paar mehr Informationen zur Wildtulpenwiese:
Die Wildtulpenwiese erfreut die Besucher mit einem gelben Blütenteppich.
Zu finden ist dieses Flächenschutzdenkmal am Ortsausgang von Mösthinsdorf in Richtung Schortewitz.
Die Wild-Tulpe, eine im 16. Jahrhundert als Zierpflanze eingeführte, später aber verwilderte und in die natürliche Vegetation eingedrungene seltene Pflanzenart, verdient wegen ihrer Häufung im Gebiet von Mösthinsdorf besonderen Schutz. Bei einer letzten Zählung wurden 620 blühende Individuen gezählt.
Quelle: https://www.moesthinsdorf.de/ortschaft/wildtulpen-...

Aber konkret gestern….zunächst eine ziemliche Enttäuschung. Keine einzige Blüte auf der kleinen Wiese zu sehen!
Doch dann kam mir der Gedanke, ob wie zu Hause vor einer südlichen, sonnenverwöhnten Südseite vieles eher blüht???
Und tatsächlich entdeckte ich, fast versteckt in einer kleinen Hecke erste Blüten. Trotz Mittagssonne noch nicht ganz geöffnet, aber schon recht ansehnlich.
Bei Sonnenschein bin ich spätestens in einer Woche wieder vor Ort um die Veränderungen zu prüfen.

Wieder zu Hause entdeckte ich in unserem Vorgarten fast zufällig eine erste voll geöffnete Tarda-Wildtulpe. Mal sehen wenn die nächsten Blüten folgen.

„Die Tarda-Tulpe (Tulipa tarda), auch Zwergstern-Tulpe genannt,

ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Tulpen (Tulipa) in der Familie der Liliengewächse (Liliaceae)…
Die mehrblütige kleine Wild-Tulpe aus Mittelasien trägt 3 bis 8 Blüten an einem Stängel. Die geschlossenen bräunlichen, purpurfarben überlaufenen Knospen fallen kaum auf. Bei Sonne jedoch sind die weißen Blüten sternförmig geöffnet und zeigen ihre strahlend gelbe Mitte. Die Blüten verströmen einen herben, starken, sehr angenehmen Duft. Tulipa tarda ist eine der reizendsten Wild-Tulpen, dabei sehr robust, anspruchslos und reichblühend. Sie möchte einen sehr sonnigen Standort mit durchlässigem, nicht zu nährstoffreichem Boden.“
Quelle:
https://www.pflanzenversand-gaissmayer.de/article_...
2 4
1 1
1 3
1
1
2 5
1
1 4
5
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
9.369
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 08.04.2017 | 08:14   Melden
5.416
Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau | 08.04.2017 | 10:35   Melden
5.543
Wolfgang Erler aus Sandersdorf-Brehna | 08.04.2017 | 11:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.