"Angestupst"

Petersberg: Kirche St.Georg Mösthinsdorf |

Saalekreisliteratur-Tage mit der Lieblingsfarbe Schokolade

Literatur und Leselust gehören eng zusammen. Und wenn dann noch Schokolade dazu kommt und das ganze in musikalischer Form zu hören ist, könnte es perfekt werden.
So zog es mich mit meinem Partner gestern mal wieder in unsere kleine Lieblingskirche der Gemeinde Petersberg nach Mösthinsdorf.
Im Rahmen der 7.Saalekreis-Literaturtage war dort das kabarettistische Pop-Duo Lieblingsfarbe Schokolade angekündigt. Literatur - Texte - Kabarett - Popmusik - das macht neugierig.
Auf die kleine Bühne kamen zwei super sympathische Hamburger Mädels, deren Darbietung etwas Besonderes werden sollte. Selbst den gewöhnlich am Anfang stattfindenden Soundcheck verpackten sie in einen sehr gelungenen "Soundcheck-Song". 
Es folgten Lieder mit tiefsinnigen Texten, aber auch mit einer Menge tiefgründigem Humor, und so manch einer im total beeindruckten Publikum erkannte sich selbst oder einen seiner mehr oder weniger geliebten Mitmenschen wieder.
Die beiden waren nicht nur optisch ein Augenschmaus, sondern auch musikalisch ein wahrer Hörgenuss - kraftvolle Stimmen mal laut, mal melancholisch und leise, aber immer gut pointiert eingesetzt. 
Die beiden haben uns auf eine besondere Weise "angestupst", und sie gehören seit gestern zu unserer Freundesliste.

Ein großes Lob auch dem Mösthinsdorfer Heimatverein mit Ronny Krimm an der Spitze.
Er versteht es, dem Begriff HEIMATverein echte Bedeutung zu geben und es macht Lust, solche engagierten Mitmenschen zu unterstützen.
Dem Verein geht es nicht darum, viele Veranstaltungen anzubieten, sondern das kleine Dorf Mösthinsdorf zu einem festen und sehr aktiven Bestandteil der Gemeinde Petersberg zu machen. "Gemeinsam statt einsam" - ein toller Slogan, den sich auch manch andere Dörfer auf die Fahnen schreiben sollten.
Dafür braucht es engagierte Leute, die andere mitreißen und durch interessante Aktivitäten zum Zugpferd werden. Ronny ist ein solches "Zugpferd" und er hat einige tolle Leute um sich herum.
Kreative Ideen und ein riesiges Engagement ermöglichen jetzt auch den Bau eines Hauses der offenen Begegnungen. 
Wir wünschen dem Mösthinsdorfer Heimatverein viel Erfolg in der weiteren Arbeit und viele Unterstützer.
Wir sind auf jeden Fall dabei. 
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.