Klärschlamm ohne Ende

Alle Jahre wieder.... nein es ist nicht Weihnachten, denn jedes Jahr werden auf einem Acker am Petersberg Unmengen von stinkenden Klärschlamm abgekippt. Dies erfolgt hauptsächlich in der Nacht und wird dann auf dem Nutzacker untergepflügt. Große Teile wurden mit Stroh bedeckt. Soll hier was getarnt werden? Welche Stoffe sind im Klärschlamm und wie werden diese von den Nutzpflanzen aufgenommen, gelangen somit in unsere Nahrungskette und wer kontrolliert die Inhaltsstoffe dieser Anlieferungen?

0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 07.05.2015
3 Kommentare
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 01.05.2015 | 13:28   Melden
10
Reinhard Ebeling aus Plötz | 01.05.2015 | 16:39   Melden
2.559
Roland Worch aus Aschersleben | 02.05.2015 | 07:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.