Frühjahrsputz am Poucher Ufer nötig

Die schöne Seite: der Tag erwacht am See
Pouch: Am Stauseeufer | Die Freude über die herrliche Natur am Muldestausee wird leicht getrübt, wenn der Blick von der Ferne auf den Boden vor uns wandert.
Nicht nur durch Hochwasser wird viel Müll und Unrat ans Ufer gespült. Nein, es gibt leider auch immer wieder "nette" Mitmenschen, die ihren unschönen Beitrag leisten: Plastetüten, Flaschen, Becher, Kanister, Eimer - ja sogar alte Fernsehgeräte. Alles wird am Ufer oder in der Böschung entsorgt.
Nun könnte man hoffen und warten, bis die Natur sich insoweit selbst hilft, dass der Neutrieb der Büsche und Bäume das Elend verdeckt. Ich fände es aber besser, wenn sich einige beherzte Bürger unserer Gemeinde finden und den ganzen Müll entsorgen. Auf die Unterstützung durch die Gemeinde hoffe ich, denn ich hatte heute morgen ein gutes Gespräch mit zwei netten Herren vom Bauhof.
Vielleicht gelingt es, im März einen "Frühlingsputz" an unserem Seeufer zu organisieren. Ich bin auf jeden Fall dabei und sicher auch noch andere Einwohner, denen unser Muldestausee lieb ist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
1.830
Katrin Koch aus Friedersdorf | 02.02.2016 | 13:29   Melden
67
Klara Jäger aus Pouch | 02.02.2016 | 13:53   Melden
67
Klara Jäger aus Pouch | 16.05.2016 | 18:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.