Mit dem Rollstuhl durch die Weltkulturerbestadt Quedlinburg (Teil 6)

Ich rolle auf meiner Tour durch Quedlinburg nun zum Markt. So komme auch ich nicht umhin, mich der Neugestaltung dieses Teils unserer Stadt zu widmen.
Erst einmal ist zu sagen. Das war nötig und ist auch gut so. Denn ich habe mit der Verlegung der Pflastersteine, wo sie auch herkommen mögen,keine Probleme. Sie liegen glatt und meines Erachtens mit zumutbaren Lücken. Ich als Rollstuhlfahrer komme gut damit zurecht. Einer Tasse Kaffee am Markt steht also nichts im Wege. Bald merke ich, ich muss mal auf Toilette. Die Gastronomie auf dem Markt muss hier passen. Keine erreichbare Toilette für Rollstuhlfahrer. Hinweise lassen sich nirgends finden. Die einzige öffentliche Toilette ist ebenfalls für Rollstuhlfahrer nicht benutzbar. Schließlich die Rettung. Im Wordgarten finde ich eine privat betriebene Toilette auch für mich. Leider mit festen Öffnungs- bzw. Schließzeiten. Trotzdem erleichtert setze ich meine Tour durch das schöne Quedlinburg fort. (wird fortgesetzt)
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
5 Kommentare
11.502
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 09.11.2013 | 07:05   Melden
3.636
Gisela Ewe aus Aschersleben | 06.01.2014 | 21:57   Melden
354
Klaus Stegmann aus Quedlinburg | 15.01.2014 | 11:18   Melden
3.636
Gisela Ewe aus Aschersleben | 17.01.2014 | 09:59   Melden
354
Klaus Stegmann aus Quedlinburg | 17.01.2014 | 16:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.