Schwarzer Humor trifft auf angebliches Tabuthema

Quedlinburg: Harzsparkasse | Die Eröffnung der Cartoon-Ausstellung „Mit Behinderungen ist zu rechnen“ in der Harzsparkasse Quedlinburg am 2. Mai war gut besucht. Auch der selbst an MS erkrankte Künstler Phil Hubbe war da. Er sprach darüber, dass das Thema Behinderung kein Tabuthema ist, denn wer verbietet es, so auf die Belange von Behinderten aufmerksam zu machen?

Die Ausstellung zeigte zahlreiche Cartoons, die den Alltag von Menschen mit Behinderungen auf sehr humorvolle und amüsante Art und Weise widerspiegelt. Am besten fand ich den Cartoon „Abenteuerspielplatz“. Zu sehen ist eine schottrige und sandige Baustelle, auf dem Rollstuhlfahrer, Blinde aber auch eine Seniorin mit Rollator versuchen sich auf der unebenen Fläche fortzubewegen…

Alle Zeichnungen sollen aber auch zum Nachdenken anregen und auf die alltäglichen Hürden, die ein Behinderter meistern muss, aufmerksam machen.

Während der Eröffnung der Ausstellung war auch ein Buchhändler da, der sämtliche Bücher und den aktuellen Kalender Hubbes verkaufte. Ich kaufte mir das Buch „Die Lizenz zum Parken“ und ließ es mir bei der Gelegenheit gleich von ihm signieren :-)
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.