Spannung und Vorfreude

Mittelpunkt der Quedlinburger Altstadt ist der Markt, hier verliefen seit der verliehenen Handelsfreiheit wichtige Handelsstraßen für den Ort und das Stift. König Otto III verlieh 994 das Markt- Münz-und Zollrecht. Nach und nach wurde der Platz mit Häusern umbaut. Ein starkes Bürgertum bildete sich heraus. Zwischen 1426 und 1477 gehörte gehörte die Stadt dem Hansebund an. Noch heute erinnert der steinerne Roland vor dem Rathaus daran. Zu den Attraktionen der heutigen Zeit gehören zweifelsfrei der Kaiserfrühlung und der Advent in den Höfen. Als Tourist jederzeit ein besonderes Erlebnis. Der in die Jahre gekommene Marktplatz erfreut sich zur Zeit einer umfassenden Neugestaltung. Viele Vorschläge oder Pläne gilt es nun denkmalgerecht, unter Berücksichtigung des Weltkulturerbes , umzusetzen. Nicht einfach in Zeiten der knappen Kassen. Dennoch darf man sehr gespannt sein was letztendlich im kommenden Jahr präsentiert wird. Also gebt euch Mühe in der Verwaltung.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.