Handball zum Fest

Die erste Inoffizielle Deutsche Handball Meisterschaft führte vier Teams in die Bodelandhalle Quedlinburg. Gastgeber VfB`94 hatte gleichzeitig zum 20. Weihnachtsturnier geladen. Absagen kamen von den Mannschaften aus Berlin und Liebenburg. Mannschaften aus der näheren Umgebung waren zudem noch mit Punktspielen in Aktion. Auf dem Parkett ging es dennoch richtig ab. In Hin-und Rückrunde wurde spielerisch und kämpferisch einiges geboten. Unter den Augen von Uwe Tronnier (Präsident des Deutschen Betriebssportverbandes - DBSV) setzte sich EWE Thale durch. Gespickt mit ehemaligen Verbandsligaspielern zeigte man eingespielte Kombinationen sowie schnelle Konter. Nur der Gastgeber hatte beim 9:10 den Hauch einer Chance. Werbung für den Freizeit-und Betriebssport war es dennoch. Doktor Bier wurde am Ende zweiter. Hier war Keeper Denny Kunisch ein entscheidender Rückhalt. Platz 4 ging an das HSV Tradditionsteam. Im kommenden Jahr steigt das Turnier am Samstag, den 21. Dezember 2013.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.