Von überfluteten Straßen und Gesichtern des Tages - Die Berichte vom Wochenende

 
Liane Griedel nutzte die Mittagspause um ein paar Zeilen zum Tag der offenen Tür online zu stellen.

Feuerwehreinsätze, Turbinenschlosser und Oldtimer - auch am Wochenende haben viele Bürgerreporter über alle mögliche Bereiche des Lebens berichtet. Ein Thema war dabei auch der Tag der offenen Tür der MZ. Hier folgt wieder unsere Zusammenfassung der Berichte vom Wochenende.



Ziel der 18. Herbstausfahrt des Oldtimerstammtisches Wittenberg war das Schloss Wendgräben. Den Weg dorthin hat Daniel Dautz aus Coswig begleitet. "Natürlich gab es entlang der Strecke allerhand zu entdecken. Nach einer kurzen Erholungspause ging es vom Schloss zurück über Loburg, Lindau und Coswig (Anhalt) nach Lutherstadt Wittenberg", berichtet Dautz. Auf 165 Bilder können Autoliebhaber und - interessierte das Ereignis noch einmal Revue passieren lassen.

Ebenfalls viele Bilder gab es am Wochenende auch vom Tag der offenen Tür bei der Mitteldeutschen Zeitung. Lothar Wobst aus Wolfen bedankte sich noch am Nachmittag für den interessanten Tag. Liane Griedel hatte den ersten Beitrag geliefert und Manfred Wittenberg hat in einer Zusammenfassung viele Beiträge zum Tag der offenen Tür gelistet. Wolfgang Neutsch aus Jessen hat unterdes die Gesichter des Tages festgehalten.

Weinfest und Blaulicht

Das Weinfest in Sondershausen hat Karin Lehmann besucht. Im Online-Portal schreibt Bürgerreporterin über die Eröffnung und die Begrüßung der neuen Weinprinzessin Anne-Kathrin I. Auf Bildern sind viele Besucher festgehalten. Außerdem machte die Aschersleberin noch einen Abstecher: „Nach dem Weinfest machten wir noch einen kurzen Abstecher in die Kirche und zum Schloss.“ Auch von diesem Ausflug gibt es viele Schnappschüsse.

Blaulichtmeldungen haben die Bürgerreporter Patrick Quilitzsch aus Bitterfeld-Wolfen und Tom Musche aus Zörbig notiert. Im Online-Portal berichtet Quilitzsch von einem Alarm in der Tiefgarage in der Mittelstraße in Bitterfeld: „Nach Ankunft der Einsatzkräfte wurde der Bereich kontrolliert, aber keine Ursache zur Auslösung gefunden. Die Einsatzkräfte konnten den Einsatz beenden und zu Ihren Familien zurückkehren.“ Tom Musche berichtet unterdes von der Überflutung einer Straße in Weißandt-Gölzau nach starkem Regen. „Die Freiwillige Feuerwehr Weißandt-Gölzau war mit drei Fahrzeugen und 12 Kameraden vor Ort um die Straße trocken zu pumpen“, schreibt der Zörbiger. Außerdem mahnt er indirekt zur besonderen Vorsicht bei Nebel. Bei Thalheim hatte es einen Auffahrunfallgegeben.

Dem Beruf des Turbinenschlossers hat Kornelia Lück einen Beitrag gewidmet. "Bei meinem gestrigen Spaziergang durch die Elsterauen begegnete mir ein Mann, den ich bei der Arbeit beobachtete. In meinem bisherigen Leben, immerhin zähle ich schon 59 Lenze, konnte ich noch nie einen solchen Arbeitsprozess verfolgen. Daher sprach ich ihn an und informierte mich über den Sinn und Zweck seiner Arbeit", schreibt Lück und lädt die Bürgerreporter zu einem Berufsrätsel ein.

Den Besuch im kleinsten Zoo der Welt empfiehlt Liane Griedel."Für alle die demnächst nach Wittenberg fahren, empfehle ich ein Besuch in diesem Zoo sehr, denn es gibt noch viel mehr zu entdecken", schreibt die Dessauerin.

Foto-Rundgänge


An einem Foto-Walk in Halle, einem Fotografierspaziergang, hat Bernd Müller teilgenommen. Die Bilder zeigt er im Portal. Auch Dieter Gantz war spazieren und zeigt Bilder: vom beliebten Rad- und Wanderweg bei Querfurt.

Feuerwerk gibt es immer - richtig - zum Schluss. Steffen Flaischlen aus Aken war bei den Pyro Games in Ferropolis. "Ich fand es wie immer schön, und kann nur empfehlen zu den Pyro Games in der Baggerstadt zu gehen weil es meiner Meinung nach die beste Kulisse für das Feuerwerk ist", schreibt Flaischlen. Daniel Dautz hat auf der Veranstaltung auch Videos gemacht.
Stamping Feet traten auch in Ferropolis auf.

Das letzte Wort ...


... gehört dieses Mal den Bürgerreportern. Einige haben uns gefragt, warum wir immer montags und freitags eine Zusammenfassung schreiben, schließlich gehören doch Werk- und Sonntage zu einer ganzen Woche. Die Antwort ist einfach: montags bis freitags werden ebenso viele Beiträge verfasst wie am Wochenende. Eine jeweilige Zusammenfassung erleichtert die Übersicht.

Allen Fotografen, Autoren und Bürgerreportern wieder herzlichen Dank und eine schöne Woche
Kathleen Bendick
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
11.417
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 08.09.2014 | 19:56   Melden
2.004
Dieter Gantz aus Querfurt | 10.09.2014 | 09:44   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.