Du spieltest Cello…

… an einem sonnigen Nachmittag und es gab viel zu lernen. Es war nur ein Cello. Spätestens seit Udo Lindenberg wissen wir, wieviel Emotionen ein Cello bewirken kann. Wir durften es heute erleben. Ein Cello kann ein ganzes Orchester sein. Der Beweis wurde erbracht durch Christoph Schenker an diesem Samstag in der Johanneskirche Wolfen. Und dieses zweihändige Orchester zupft, schlägt und streicht. Dank einer Loop-Station speichert es, spielt ab, überlagert und mischt einen neuen frischen Sound. Es grooved und manchmal meint man ein Schlagzeug zu hören. Alles ist möglich. Wer weiß schon, ob Herrn Bach die Bluesvariation seiner Suite gefallen hätte. Es geht beinahe alles- eine Hommage an Michael Jackson, an den unlängst verstorbenen David Bowie und sogar die Oscar-gekrönte Filmmusik von „ The Thomas Crown Affair” aus dem Jahr 1968; The Windmills of Your Mind. Und jetzt verrate ich noch meinen persönlichen Favoriten dieses Nachmittags aus der Kategorie Eigenkompositionen. Es war das Stück „ LavenderLady, auch Lilac genannt, der weibliche Geist, der bis heute im Elgin& Wintergarden Theatre Centre in Toronto spuken soll. Die Musik erklang… und er ist mir erschienen… wirklich!
A.E.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 06.06.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 03.06.2016 | 18:35   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.