Zu einer Veranstaltung am 4.5.2013 im alten Feuerwehrkrug in Altjeßnitz

Der Besuch des musikalisch-literarischen Programms „Durch Musik verbunden – Clara Wieck, Robert Schumann, Heinrich Heine“ hat sich wirklich gelohnt. Der Thalheimer Kantor René Mangliers sang und spielte Lieder von Robert Schumann auf Texte von Heinrich Heine. Es gelang ihm alle Facetten der Musik zu verdeutlichen, und so erklang sein schöner Bariton sowohl lyrisch zart als auch kraftvoll. Auch die selten als Komponistin gewürdigte Clara Wieck kam im Programm zu ihrem Recht. Wir hörten eine Romanze für Klavier. Durch die verbindenden Worte von Ursula Folta vom Heimatverein Jeßnitz (Anhalt) erfuhren wir viel Wissenswertes aber auch Humorvolles aus dem Leben der drei Künstler. Ihre gefühlvollen Rezitationen brachten uns den Dichter Heinrich Heine näher. Ich glaube ich spreche im Namen der zahlreichen Besucher wenn ich Herrn Mangliers, Frau Folta und dem Heimatverein Jeßnitz (Anhalt) für die Organisation dieser wirklich gelungenen Veranstaltung meinen Dank ausspreche.

im Auftrag von Margitta Beck Jeßnitz veröffentlicht
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.