Kunstwerke (natürliche "Holzskulpturen") im Auenwald …

Hochwasserdamm und Spittelwasser
Jeßnitz (Anhalt): Salegaster Forst |

mit einigen Baum-Monstern garniert

Lasst Eurer Phantasie nachfolgend einmal freien Lauf und verratet mir, was ihr entdeckt. Ich jedenfalls erspähte Krokodile, Bären oder Büffel. Schlangen, Echsen und vieles mehr.
Wieder habe ich das herrliche Spätwinterwetter für einen Ausflug in den Salegaster Forst genutzt und am Damm beim Spittelwasser startend wiederum den Schlangengraben inspiziert. Schade nur, dass einem die Wildenten nicht wie die verfressenen Artgenossen in Ballungszentren einfach nicht näher an sich heranlassen.
Vom Frühlingsandeutungen war noch nicht viel zu erkennen (bis zum richtigen Frühling dauert es ja auch noch drei Wochen) . Aber es war wiederum traumhaft. Wenn man nicht durch die Gegend rast, sondern sich etwas Zeit lässt, kann man bei unendlich vielen Naturgebilden seinem Affen richtig Zucker geben und die unterschiedlichsten Dinge deuten. Ich war selbst erstaunt, wie schnell da wieder zwei Stunden um waren.
Um die Details besser zu erkennen empfehle ich, die Fotos aufzuzoomen.
1
1 2
1 1
1
1
1 2
1 1
1
1 1
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
431
Ursula Folta aus Raguhn-Jeßnitz | 08.03.2016 | 11:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.