Warum in die Ferne schweifen

Arboretum Burgkemnitz
Am 18.10.2014 fand die traditionelle Chorfahrt des Wolfener Kirchenchores statt. In diesem Jahr wollten wir wieder die Schönheiten und interessanten Orte unserer Umgebung entdecken. Pünktlich zum Beginn der Reise hörte es auf zu regnen und wir fuhren zum Arboretum nach Burgkemnitz. Das ist ein wahrer Geheimtipp und verdient mehr Aufmerksamkeit. Herr Reinhardt, der sich liebevoll um dieses Kleinod kümmert, führte uns durch das „Baummuseum“ und machte uns auf die Schönheiten der seltenen und einheimischen Bäume aufmerksam. Ein Besuch und die Führung durch Herrn Reinhardt sind wirklich empfehlenswert. Weiter ging es dann nach Ferropolis wo im Restaurant „Orangerie“ schon das Essen auf uns wartete. Alle waren von der Qualität und dem Service sehr angetan. So gestärkt machten wir uns auf den Weg zur letzten Station unserer Reise, der Paul Gerhardt Gedenkstätte in Gräfenhainichen. Dort empfing uns Frau Deisner, alias Pauline Gerhardt, stellte uns die Kapelle vor und erzählte voller Enthusiasmus vom berühmten Sohn der Stadt, dem Dichter zahlreicher Kirchenlieder, die auch heute noch in den Gesangbüchern zu finden sind. Wir bedankten uns mit zwei Liedern und unser Chorleiter Herr Mangliers ließ noch die Orgel erklingen. Ein schöner Tag für die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors Wolfen ging damit zu Ende und wir traten voller neuer Eindrücke die Heimfahrt an. Allen Lesern können wir die Stationen unseres Ausflugs wärmstens empfehlen.
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.